Fabrizio Zanotti: Blick ins Bag des BMW-International-Open-Siegers
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Blick ins Bag des Paraguayers Fabrizio Zanotti

Fabrizio Zanotti gewinnt die BMW International Open. Beim Blick ins Bag zeigt sich eine enorme Markentreue, die zum Erfolg führt.

Der erste Sieger aus Paraguay auf der European Tour, Fabrizio Zanotti, setzt fast komplett auf Callaway. (Foto: Getty)
Der erste Sieger aus Paraguay auf der European Tour, Fabrizio Zanotti, setzt fast komplett auf Callaway. (Foto: Getty)

Als erster Paraguayer konnte Fabrizio Zanotti mit der BMW International Open ein Turnier auf der European Tour gewinnen. Der Erfolg kam nicht von ungefähr. Schon in den vergangen Monaten und Jahren hatte der Südamerikaner mehrfach auf sich aufmerksam gemacht, so zum Beispiel auch schon einen Tag bei der Alstom Open de France 2013 das Feld angeführt. Zum ganz großen Wurf hatte es allerdings noch nicht gereicht.

Auf dem Weg zu seinem Titel und zu 333.330 Euro Preisgeld vertraute Fabrizio Zanotti nahezu komplett auf einen Ausrüster. Die Markentreue zu Callaway gibt ihm am Edne Recht.

Blick ins Bag von Fabrizio Zanotti

Equipment Modell
Ball
Titleist, Pro V1 (13)
Schuhe FootJoy
Driver
Callaway, Big Bertha Alpha - 9°
1. Fairway-Holz
Callaway, Big Bertha Pro - 16°
2. Fairway-Holz
Callaway, Big Bertha Pro - 18°
Eisen 3-9
Callaway, X Forged 13
1. Utility Eisen
Callaway, X Utility Proto - 21°
Pitching Wedge
Callaway, X Forged 13
Sand Wedge
Callaway, Mack Daddy 2 - 52°
Lob Wedge
Callaway, Mack Daddy 2 - 60°
Putter
Odyssey, Versa BWB V-Line

Anmerkung: Ohne Eisen 3
Preisgeld: 333.330 Euro

(Quelle: Sports Marketing Surveys)

Werde jetzt Teil der besten Golf-Community Europas und profitiere von exklusiven Vorteilen, spannenden Events und aufregenden Aktionen in der Golf Post Community!
Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab