Aktuell. Unabhängig. Nah.

BMW International Golf Cup: Team Thailand siegt erstmals beim Weltfinale

Auf dem Emirates Golf Club in Dubai setzen sich die Thailänder gegen 39 weitere Nationen durch. Deutschland sicherte sich den 28. Platz beim BMW Weltfinale.

Der BMW Golf Cup International zeichnet sich durch die Teilnahme vieler, über den ganzen Globus verteilten Nationen aus. (Foto: BMW)
Der BMW Golf Cup International zeichnet sich durch die Teilnahme vieler, über den ganzen Globus verteilter Nationen aus. (Foto: BMW)

Vor der atemberaubenden Skyline von Dubai spielten 114 Amateurgolfer aus 40 Nationen in der Wüstenmetropole den Sieger des BMW Golf Cup International aus und erlebten eine Woche der Extraklasse. Thailand sicherte sich in der Nationenwertung zum ersten Mal aber gleich äußerst souverän den Titel mit 317 Punkten, während das deutsche Team mit 224 Punkten den 28. Rang belegte.

BMW Cup über dem Globus verteilt

Der BMW International Golf Cup ist weltbekannt und veranstaltet jedes Jahr über den ganzen Globus verteilt die größte Turnierserie für Golf-Amateure. Bei dem BMW Cup nehmen mittlerweile rund 100.000 Amateurgolfer aus 50 Nationen teil. Diese sagenhaften Zahlen offenbaren, dass ein weltweites Interesse am Golf besteht und dieses stetig anwächst.

Team Thailand durfte sich erstmals über den Gesamtsieg freuen. (Foto: BMW)

Team Thailand durfte sich erstmals über den Gesamtsieg freuen. (Foto: BMW)

Colin Montgommerie beim Weltfinale in Dubai

Der Ehrengast und schottische Profigolfer Colin Montgommerie besuchte im Verlauf der Woche das Weltfinale und gab immer wieder wichtige Tipps, wie die beiden Meisterschaftsplätze „Majlis Course“ und „Faldo Course“ bestmöglich zu spielen sind.

Der achtmalige European Tour Sieger ergriff darüber hinaus beim Gala-Dinner das Wort und zählte den großen Golfpartner BMW, mit seinem umfangreichem Engagement im Amateur- und Profigolf, zu den wichtigsten Partnern unserer Sportart.



Eine unvergessliche Turnierserie

Eine golferisches Erlebnis der Extraklasse bot das Weltfinale in Dubai, doch auch abseits des Platzes wurde den Teilnehmern alles erdenklich Gute geboten. Im Luxus-Strandhotel Waldorf Astoria fanden sich die Finalisten auf der weltbekannten Palmeninsel „The Palm Jumeirah“ ein. Exklusive Abendveranstaltungen und ein Programm rund um die vielen Attraktionen Dubais machten die Reise zu einem Erlebnis, an die man sich immer wieder gerne erinnert.

Das deutsche Team erreichte Platz 28, was ob der unglaublichen Erlebnisse Dubai aber in den Hintergrund rückte. (Foto: BMW)

Das deutsche Team erreichte Platz 28, was ob der unglaublichen Erlebnisse Dubai aber in den Hintergrund rückte. (Foto: BMW)

Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab