Aktuell. Unabhängig. Nah.

BMW PGA Championship: Max Kieffer und Florian Fritsch mischen in Wentworth mit

Sechs Deutsche schlagen sich größtenteils erfolgreich in der ersten Runde der BMW PGA Championship. Aber auch an der Spitze geht es hoch her.

Maximilian Kieffer legt einen soldien Auftritt bei der BMW PGA Championship hin. (Foto: Getty)
Maximilian Kieffer legt einen soldien Auftritt bei der BMW PGA Championship hin. (Foto: Getty)

Mit der BMW PGA Championship startete die European Tour ihre neue Rolex Series. Auch sechs Deutsche kämpfen um die insgesamt sieben Millionen US-Dollar Preisgeld, die bei dem Flaggschiff-Turnier in Wentworth vergeben werden. Nur wenige Schläge hinter dem Führenden Johan Carlsson mischten am ersten Spieltag Florian Fritsch und Maximilian Kieffer oben auf dem Leaderboard mit und auch Bernd Ritthammer platzierte sich im oberen Bereich. Für Marcel Siem und Martin Kaymer lief es am ersten Tag noch nicht ganz so erfolgreich.

Florian Fritsch gibt früh Gas

Florian Fritsch hatte das Vergnügen, als einer des ersten Flights den umgebauten Platz in Wentworth zu spielen. Nach einem Birdie erlitt er einen Rückschlag in Form eines Doppelbogeys an Bahn 8, legte auf der Back Nine aber nochmal einen Zahn zu und beendete die Runde mit zwei Schlägen unter Par auf dem geteilten 20. Platz.

Diesen teilt er sich unter anderem mit Max Kieffer, der eine bunte Runde hinter sich brachte. Auf den ersten neun Löchern gewann der 26-Jährige drei Schläge und schnupperte dadurch zwischenzeitlich sogar in die Top 10 rein. Beim Wechsel auf die Back Nine verlor er jedoch zuerst einen Schlag, riss diesen aber mit einem Eagle an Loch 12 wieder heraus. Diesen doppelten Schlaggewinn brauchte er auch, es folgten nämlich noch zwei Bogeys auf den letzten Löchern.

Nur einen Schlag mehr hat Bernd Wiesberger. Der Österreicher legte stark mit zwei Birdies los, aufgrund von mehreren Schlagverlusten ist es nach der ersten Runde erstmal der geteilte 31. Platz. Den belegt auch Bernd Ritthammer. Der schwächelte auf den ersten und den letzten Löchern ein wenig, konnte sein Ergebnis aber durch drei starke Schlaggewinne im Mittelteil seiner Runde hochhalten.



Martin Kaymer muss zulegen

Mit fünf Schlägen über Par erwischte Martin Kaymer keinen guten Start in die BMW PGA Championship. Bereits beim Pro-Am am Vortag klagte er über Schmerzen in der Schulter, warnte aber, dass manchmal "die verletzten Spieler die gefährlichsten" seien. Um gefährlich zu wirken, braucht Kaymer aber eine sehr gute Runde, ansonsten ist der Spaß in Wentworth für ihn schnell wieder vorbei. Nach der ersten Runde nahm er den geteilten 116. Platz ein.

Auch Marcel Siem muss auf dem geteilten 85. Platz noch kämpfen. Ein Doppelbogey am letzten Loch warf ihn auf zwei Schläge über Par zurück.



Nachdem Florian Fritsch die erste Runde eröffnete, bildete Alexander Knappe im letzten Flight den Abschluss des Tages. Es ging gut für ihn los, auf der Back Nine gab er die beiden bereits gewonnenen Schläge jedoch wieder ab. Er fing sich jedoch auf den letzten Metern und feuerte zwei aufeinanderfolgende Birdies zum Abschluss. Mit 71 Schlägen reiht er sich zusammen mit Bernd Wiesberger und Bernd Ritthammer auf dem geteilten 31. Platz ein.

Starke Konkurrenz bei der BMW PGA Championship

Die Spitze erarbeitete sich der Schwede Johan Carlsson. Zum ersten Mal in seiner Karriere führt er ein Turnier nach der ersten Runde an. Mit 66 Schlägen steht er vor Francesco Molinari, Scott Jamieson und Kiradech Aphibarnrat. Aber auch zwei Schläge hinter Carlsson wartet starke Konkurrenz auf dem geteilten fünften Platz. Henrik Stenson bleibt zum ersten Mal bogeyfrei in Wentworth und sichert sich so einen Platz unter den Verfolgern und auch Thomas Pieters liegt nach der ersten Runde vier Schläge unter Par.

Werde jetzt Teil der besten Golf-Community Europas und profitiere von exklusiven Vorteilen, spannenden Events und aufregenden Aktionen in der Golf Post Community!
Porto Elounda - Drei Übernachtungen, zwei Personen, ein Traumurlaub

Sichere Dir drei Nächte samt Frühstück für zwei Personen im Peninsula Collection Hotel in Porto Elounda auf Kreta. Jetzt mitmachen und gewinnen!

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab