Aktuell. Unabhängig. Nah.

BMW SA Open: Alexander Knappe übersteht den Cut

Die vertragt Entscheidung um den Cut bei der BMW SA Open ist gefallen - und Alexander Knappe im Wochenende. Rory McIlroy greift die Spitze an.

Für Alexander Knappe ist bei der BMW SA Open noch alles offen. (Foto Getty)
Für Alexander Knappe ist bei der BMW SA Open noch alles offen. (Foto Getty)

In Südafrika hatte die zweite Runde der BMW SA Open begonnen, aufgrund von Gewittern aber nicht zu Ende gespielt werden können. Die Cut-Entscheidung hatte sich damit auf den Samstagmorgen vertagt. Während die Dominanz der Südafrikaner an der Spitze durch Graeme Storm gebrochen wurde, drohten alle deutschen Spieler am Cut zu scheitern. Allein Alexander Knappe hatte nach seiner 71er Runde vom Vortag noch eine Chance, die deutsche Flagge weiter hochzuhalten und schaffte es mit den letzten drei noch ausstehenden Löchern seiner Runde am nächsten Tag tatsächlich, sich das Ticket für das Wochenende zu sichern.

Alexander Knappe als letzter verbliebener Deutscher

Alexander Knappe war mit zwei Birdies und ohne Fehler auf den ersten neun Löchern auf einem guten Weg, seinen Platz im Wochenende zu sichern. Auf den zweiten Neun kassierte er allerdings zwei Bogeys. Da sich zusätzlich der Cut auf -1 verschob, balancierte Knappe bei Abbruch der Runde auf der Cut-Linie. Auf seinen letzten drei Löcher am folgenden Morgen aber hielt er sich konstant an die Platzvorgabe und schaffte es bei insgesamt zwei Schlägen unter Par in den Moving Day.

Freitag, der 13. macht deutschen Pros Probleme

Bernd Ritthammer konnte nach der zweiten Runde nicht weiterhin das deutsche Quartett mit Knappe zusammen anführen. Er startete mit fünf Bogeys auf den ersten acht Löchern und betrieb im weiteren Verlauf der Runde nur Schadensbegrenzung. Nach einem Bogey am letzten Loch kam er mit einer 75 ins Clubhaus und verpasste auf T89 den Cut.

Sebastian Heisele hatte nach einer 75er Auftaktrunde ein gutes Stück Arbeit vor sich, die Augen auf den Cut gerichtet. Seine zweite Runde gestaltete sich jedoch als regelrechte Achterbahnfahrt. Auf jeden Schlagverlust folgte ein Schlaggewinn. Immer wieder konnte er auf Even Par ausgleichen, aber erst an Loch 16 gelang es ihm Par zu knacken und -1 für den Tag zu spielen. Bei insgesamt einem Schlag über Par gelang es ihm jedoch nicht mehr, sich ins Wochenende zu spielen.

Schon Marcel Siems Auftakt war nicht unbedingt glänzend, die zweite Runde verlief jedoch noch holpriger. Zwar begann er mit einem Birdie, die darauffolgenden drei Schlagverluste warfen ihn allerdings wieder zurück. Bei vier weiteren Bogeys auf den zweiten Neun konnten auch die beiden Schlaggewinne nicht verhindern, dass der Ratinger mit einer 76er Runde weit am Cut vorbeirauschte.



Graeme Storm übernimmt mit Rekord die Spitze

Die Spitze übernahm der Engländer Graeme Storm. Er brauchte nichts weiter als den Kursrekord, eine 63, einzustellen um mit zwei Schlägen Vorsprung vor dem Rest des Feldes zu führen. Er startete seine Runde mit drei aufeinanderfolgenden Birdies und kam ohne Schlagverlust, mit insgesamt neun Birdies ins Clubhaus.

Rückenprobleme: McIlroy kämpft sich durch die Runde

Rory McIlroy konnte seine Runde gerade noch vor dem Abbruch beenden. Beinahe wäre er jedoch gar nicht mehr angetreten. Wegen Problemen mit dem Rücken hatte der Nordire in Betracht gezogen zurückzuziehen. Das zeigte sich auch auf seiner Front Nine. Die hatte vom Doppelbogey bis zum Eagle alles zu bieten. In Folge des Eagles an Loch 8 bewies er jedoch, dass er nicht nur zum Spaß nach Südafrika gekommen war. Auf acht Löchern machte er acht Schläge gut und konnte bis auf einen Schlag an Graeme Storm herankommen. Mit zwei Schlagverlusten auf den letzten beiden Löchern fiel er jedoch in die Gruppe der Verfolger auf dem geteilten 5. Platz zurück, drei Schläge hinter Storm. 



Hole in One bei BMW SA Open

Freuen durfte sich Jaco Van Zyl, der das 16. Hole in One seiner Karriere schlug - und zum ersten Mal etwas dabei gewann.

Werde jetzt Teil der besten Golf-Community Europas und profitiere von exklusiven Vorteilen, spannenden Events und aufregenden Aktionen in der Golf Post Community!
Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab