Aktuell. Unabhängig. Nah.

Nach Carnoustie: Rory McIlroy führt All-Time-Geldrangliste an

Mit mehr als 35 Millionen Euro Preisgeld ist Rory McIlroy der bestverdienende Spieler aller Zeiten auf der European Tour.

British Open Championship 2018 Rory McIlroy Geldrangliste European Tour
Rory McIlroy hat allen Grund zur Freude - genauer gesagt über 35 Millionen Gründe. (Foto: Getty)

Als Majorturnier wartet die Open Championship nicht nur mit Ruhm und Ehre auf, sondern auch mit einem besonders saftigen Siegscheck. Insgesamt 10,25 Millionen US-Dollar (umgerechnet knapp 8,8 Millionen Euro) galt es zu verteilen und auch wenn Francesco Molinari den Löwenanteil davon absahnte, gingen auch diejenigen nicht leer aus, die mit zwei Schlägen Rückstand hinter dem Italiener zurück geblieben waren - so wie Rory McIlroy.

Rory McIlroy, der Preisgeld-König auf der European Tour

Der Nordire, der dank seines geteilten zweiten Rangs auch im internationalen Ranking wieder einen Platz gutmachte und nun Weltranglistensiebter ist, hat 2015 zuletzt die Weltrangliste angeführt - dafür ist er allerdings nun die Nummer eins der Geldrangliste, zumindest auf der European Tour. Mit dem Preisgeld für sein Runner-up-Finish bei der diesjährigen Open Championship kommt er auf insgesamt 35.110.780 Euro - mehr als jeder andere Spieler im Laufe seiner Karriere auf der European Tour verdient hat.

Im Alter von gerade einmal 29 Jahren stößt er damit den Engländer Lee Westwood vom Thron, der zuvor 34.777.910 Euro die Rangliste vor McIlroy, Ernie Els, Sergio Garcia und Henrik Stenson angeführt hatte.



Auf der PGA Tour von Platz eins noch weit entfernt

Wenn Rory McIlroy auch auf der PGA Tour bei den "Career Money Leaders" ganz vorne mitspielen will, hat der vierfache Majorsieger allerdings noch einen langen Weg vor sich. Mit 39.867.490 US-Dollar liegt er dort nämlich lediglich auf Rang 17. An der Spitze der Liste ist - wenig verwunderlich - schon lange Jahre Tiger Woods, und zwar mit aktuell schier unglaublichen 112.205.724 US-Dollar und damit knapp 25 Millionen US-Dollar Vorsprung vor dem Zweitplatzierten Phil Mickelson sowie 72 Millionen US-Dollar vor McIlroy - eine echte Hausnummer also, und Tiger Woods' Karriere ist, wie er am Sonntag ausreichend demonstrierte, noch lange nicht zu Ende.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab