Aktuell. Unabhängig. Nah.

Golf-Weltrangliste: Tiger Woods zurück in den Top 50

Tiger Woods ist wieder zurück. Die ehemalige Nummer eins schiebt sich in die Top 50 der Golf-Weltrangliste vor. Francesco Molinari erstmals in Top 10.

Ein glücklicher Tiger Woods ist wieder in den Top 50 der Golf-Weltrangliste zu finden. (Foto: Getty)
Ein glücklicher Tiger Woods ist wieder in den Top 50 der Golf-Weltrangliste zu finden. (Foto: Getty)

Tiger Woods ist erstmals seit 2014 wieder in den Top 50 zu finden und macht in den vergangen Monaten ordentlich Plätze gut. Nach seinem Sieg bei der 147. Open Championship hat sich Francesco Molinari erstmals in die Top 10 der Golf-Weltrangliste gespielt. Martin Kaymer ist weiterhin bestplatziertester deutscher Profi, Caroline Masson beste deutsche Proette.

Tiger Woods Top 50 - Francesco Molinari mit Sprung unter die Besten der Golf-Weltrangliste

Es ist lange her. Um genau zu sein fast vier Jahre. Nach einem geteilten 17. Rang im Dezember 2014 war Tiger Woods zuletzt in den Top 50 der Golf-Weltrangliste zu finden. Nun hat er sich nach seiner starken Vorstellung bei der Open Championship in Carnoustie (Rang 6) erstmals seitdem wieder unter die besten 50 Golfprofis der Welt geschlichen. Die ehemalige Nummer eins der Welt ist nach seinen langwierigen Rückenproblemen und etlichen Operationen wieder auf dem Weg bei jedem Turnier zu den Favoriten zu zählen und die Spitze der Weltrangliste anzugreifen. Vor seinem ersten Turnier im Jahr 2018 fand man Woods noch auf Rang 668.

Einen großen Sprung machte Francesco Molinari nach seinem Sieg bei der Open am vergangen Sonntag. Mit dem Triumph der Claret Jug reihte sich der Turiner in die Top 10 der besten Golfer der Welt ein und verdrängte Jordan Spieth vom sechsten Platz und machte gleich neun Ränge im Vergleich zum letzten PGA-Tour-Turnier (John Deere Classic) gut. Es ist seine beste Weltranglistenplatzierung jemals und seine erste Top-10-Platzierung überhaupt. Die aktuelle Nummer eins der Welt heißt weiterhin Dustin Johnson, gefolgt von Justin Rose, der sich vor Justin Thomas auf den zweiten Platz schob.

Kaymer rutscht weiter ab - Masson beste deutsche Proette

Martin Kaymer ist weiterhin der bestplatzierteste deutsche Golfprofi, rutscht nach drei verpassten Cuts (Open de France, Scottish Open und Open Championship) hintereinander aber in der Weltrangliste ab und verweilt in dieser Woche auf dem 124. Rang. Stephan Jäger macht derweil Plätze gut und schiebt sich nach einer guten Leistung bei der Barbasol Championship 2018 auf Rang 230. vor. Nicolai von Dellingshausen folgt Alex Cejka auf Platz 4 der deutschen Profis.



Bei den Damen sind mit Caroline Masson und Sandra Gal zwei deutsche Proetten unter den besten 100 Golferinnen der Welt zu finden. Während Masson in dieser Woche auf Rang 37 verweilt, klettert Sandra Gal nach guten Perfomances in den vergangenen Turnieren auf Platz 80 vor. An der Spitze ist derzeit die Südkoreanerin Inbee Park, gefolgt von ihrer Landsfrau Sung Hyun Park und der thailändischen Proette Ariya Jutanugarn.

Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab