Aktuell. Unabhängig. Nah.

Ritthammer verbessert sich beim Challenge Tour Grand Final

Andrea Pavan aus Italien baut seinen Vorsprung auf der Challenge Tour aus, Bernd Ritthammer kriegt die Kurve und kratzt an der Top 20.

Mit einer guten 69 spielt sich der Deutsche Bernd Ritthammer an die Top 20 des Challenge Tour Grand Final ran. (Foto: Getty)

Der 24-jährige Italiener Andrea Pavan hat seinen dritten Sieg auf der Challenge Tour in der Saison 2013 im Blick und könnte damit seine Führungsposition im Saison-Ranking festigen. Das Dubai Festival Citiy Challenge Tour Grand Final bildet den Abschluss der Challenge-Tour-Saison. Nach dem Turnier werden die besten 15 im Ranking mit einer Spielberechtigung für die European Tour belohnt.

Bernd Ritthammer mit starker Back Nine

Auch Bernd Ritthammer schielt noch mit einem Auge auf die Tourkarte, auch wenn es für ihn als aktuell 37. schwierig werden dürfte, sich für eine volle Berechtigung unter die Top 15 zu spielen. Einen Schritt in die richtige Richtung konnte der 26-Jährige am zweiten Tag des Challenge Tour Grand Final auf jeden Fall machen. Die Front Nine brachte der Deutsche mit zwei Birdies und einem ärgerlichen Doppelbogey mit Even Par über die Bühne, die Back Nine nutzte er, um Schläge gut zu machen. Fehlerlos ging es mit Birdies auf 13, 14 und dem krönenden Abschluss auf der 18 ganze 14 Plätze rauf im Tableau. Bei insgesamt -1 liegt Bernd Ritthammer auf dem geteilten 23. Platz und könnte mit zwei weiteren guten Runden auch einen Sprung im Ranking machen.

Andrea Pavan an der Spitze in Dubai und im Ranking der Challenge Tour

Vorne zeiht derweil Andrea Pavan seine Kreise. Der Römer legte seiner 66 (-6) vom Vortag erneut eine bärenstarke 66er-Runde nach und liegt bei -12 mit drei Schlägen in Front.  Auf dem zweiten Platz liegt der Inder Shiv Kapur, der gleich zu Beginn der Saison ein Event der Challenge Tour gewinnen konnte und dadurch zahlreiche Auftritte auf der European Tour hatte. Zuletzt glänzte er bei einem Abstecher auf die PGA Tour mit einem geteilten 16. Rang bei der CIMB Classic in Malaysia. Mit einem Eagle auf der 18 schob sich Kapur auf -9 und lauert auf seine Chance. Auf T3 folgen dahinter José-Filipe Lima aus Portugal und der Engländer Tyrrell Hatton bei -8.

Deutschlands bester Golfer aller Zeiten

Bernhard Langer und Martin Kaymer haben bisher jeweils beispiellose Karrieren hingelegt und sind zweifelsohne Deutschlands beste Golfer. Doch wer ist für Sie die wahre Nummer 1?

Auf der Suche nach dem Lieblingsschläger

Das Golfbag steckt voller Schläger und nur 14 davon dürfen mit auf die Runde. Die Frage ist jedoch welcher davon am besten läuft und somit zu Deinem persönlichen Lieblingsschläger wird.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab