Sie haben gewählt – Bernhard Langer ist Deutschlands Golfer des Jahres 2018
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Sie haben gewählt – Bernhard Langer ist Deutschlands Golfer des Jahres 2018

Die Golf Post Community hat sich entschieden und Bernhard Langer zu Deutschlands Golfer des Jahres 2018 gewählt.

Bernhard Langer hat allen Grund zur Freude. Er wurde von der Golf Post Community zum Golfer des Jahres 2018 gewählt. (Foto: Getty)
Bernhard Langer hat allen Grund zur Freude. Er wurde von der Golf Post Community zum Golfer des Jahres 2018 gewählt. (Foto: Getty)

Sie haben abgestimmt, sie haben entschieden. Bernhard Langer ist Deutschlands Spieler des Jahres 2018 und gewinnt die Golf Post Community Abstimmung mit großem Abstand. Am 61-Jährigen führt auch in diesem Jahr kein Weg vorbei. Bereits im vergangenen Jahr hat er den Entscheid gewonnen und die Konkurrenz hinter sich gelassen.

Bernhard Langer ist Deutschlands Spieler des Jahres 2018

Er ist und bleibt ein Phänomen. Bernhard Langer dominiert die PGA Tour Champions Jahr für Jahr und zieht von einem Sieg zum nächsten. 2018 gewann er zwei Turniere und landete bei 24 Starts insgesamt 14 mal in den Top 10. Dazu kommt, dass er die Gesamtwertung, den Charles Schwab Cup, zum fünften Mal für sich entschied und insgesamt über zwei Millionen Euro an Preisgeld einnahm.



Kein Wunder, dass die Golf Post Community mit über 80 Prozent bei der Wahl zu Deutschlands Golfer des Jahres für „Mr. Consistency“ gestimmt hat.Zudem wurde Langer in diesem Jahr mit dem Payne Stewart Award geehrt und zum achten Mal zum "PGA Tour Champions Player of the Year" gewählt.

Max Schmitt und Martin Kaymer auf den Plätzen zwei und drei

Max Schmitt räumt bei den Votings der Golf Post Community gleich zwei Mal ab. Mit großem Abstand wurde der 20-Jährige schon zum „Rookie des Jahres“ gewählt, bei den etablierten Herren schnappte er sich hinter Langer den zweiten Rang mit rund 11 Prozent aller Stimmen. Über die Qualifying School sicherte sich der Newcomer die Karte für die aktuelle Saison auf der European Tour und kann jetzt bei den besten Golfern Europas mitspielen.

Mit vier Prozent aller Stimmen schnappt sich Martin Kaymer den dritten Platz. Für Deutschlands Golfer Nummer eins lief das Jahr 2018 nicht so erfolgreich wie erhofft, doch nach einem Caddie-Wechsel und intensivem Wintertraining will der zweifache Majorsieger in 2019 wieder voll angreifen und auf der PGA Tour und European Tour vorne mitspielen.

Werde jetzt Teil der besten Golf-Community Europas und profitiere von exklusiven Vorteilen, spannenden Events und aufregenden Aktionen in der Golf Post Community!
Einen von zwei Verwöhn-Urlauben am Rande der Lienzer Dolomiten gewinnen

Gewinne einen von zwei exklusiven Verwöhn-Urlauben für zwei Personen in den erstklassigen On-Course-Hotels des 36-Loch Meisterschaftsplatzes Dolomitengolf, inklusive unbegrenzten Greenfees. 

Golf, Gaming & Burger für Vier in der Golf Lounge gewinnen

Gewinne für Dich und drei deiner Freunde zwei Stunden Gaming samt Burgern und jeder Menge Action und Spaß in der Golf Lounge in Hamburg.



1 LESER-KOMMENTAR Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
  1. Jürgen Schumann

    Man sollte sich daran gewöhnen das er schon lange nicht mehr Deutschlands
    Nummer 1 ist. Es ist schade , aber wahr. Wozu braucht ein junger Mensch wie er
    7 Wochen Spielpause ?? Zum Seniorengolf ist leider noch ein langer Weg !
    Wo die Einstellung nicht stimmt können auch keine positiven Ergebnisse kommen !
    nicht stimmt

    Antworten