Aktuell. Unabhängig. Nah.

Effektives Training auf der Driving Range – Tipp vom Profi

Für viele bedeutet Training auf der Range vor allem: Bälle schlagen. Wie Sie dort effektiver trainieren, weiß PGA-Pro Hanna Baum-Proske.

Golftraining auf der Driving Range
Beim Training auf der Driving Range sollten verschiedene Schläge zu geübt werden. (Foto: Hanna Baum)

Von allen Sportarten ist Golf eine der am schlechtesten trainierten. Andere Disziplinen wie z.B. Basketball trainiert man sinnvollerweise auf dem Basketballplatz, Tennis auf dem Tennis Court, und Golf… trainiert man häufig nur auf der Driving Range. Das soll nicht heißen, dass das Training auf der Range unwichtig ist, aber bei den meisten Golfern ist es nicht effizient. Um auf dem Platz deutlich bessere Ergebnisse zu erzielen, wird es Zeit, dass sich dort etwas ändert.

Golf ist ein Aufgabenspiel

Golf ist ein Aufgabenspiel. Effektives Training bedeutet also nicht einfach nur, Bälle zu schlagen und davon möglichst viele, sondern zielgerichtet und konzentriert Schläge auszuführen, die Sie auch auf dem Platz ausführen. Da reicht es dann nicht auf der Range „geradeaus“ zu spielen (eine der häufigsten Antworten auf die Frage, welches Ziel angespielt wird).

Mach' die Range zum Golfplatz!

Folgende Aufgabe ist eine sehr variable Übungsform und bereitet gut auf die Spielsituationen auf dem Golfplatz vor: „Mach' die Range zum Golfplatz“.

Stellen Sie sich auf der Driving Range den Golfplatz vor und spielen Sie verschiedene Golfbahnen. Am Tag vor einem Turnier ist dies eine gute Aufgabe, wenn man nicht die Zeit hat, den Platz nochmals zu spielen. Imitieren Sie die einzelnen Schläge vom Abschlag, bis der Ball auf dem Grün wäre.



18-Loch-Runde spielen - ohne Putten

Seien Sie dabei realistisch und machen Sie sich Gedanken über die Schlägerwahl und die Taktik. Ziele auf der Range, wie Fahnen oder Schilder, können Ihnen dabei helfen, sich ein Fairway vorzustellen oder Zielgrüns anzuspielen. Handeln Sie bei jedem Schlag so, wie Sie es auch auf dem Platz tun würden, mit Ihrer üblichen Vorbereitung wie z.B. Probeschwung und dem konzentrierten Zielen. So könnte man sogar 18 Löcher spielen und ausrechnen, welches Ergebnis man gespielt hätte, Putts rechnen Sie einfach mit zwei Schlägen pro Loch dazu.

Probieren Sie es aus, wir wünschen Ihnen viel Spaß beim effektiven Trainieren auf der Driving Range!


Werde jetzt Teil der besten Golf-Community Europas und profitiere von exklusiven Vorteilen, spannenden Events und aufregenden Aktionen in der Golf Post Community!
Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab