Aktuell. Unabhängig. Nah.

Bequem in die neue Saison – Die besten Golfschuhe für 2017

Abseits von Schlägern und Bällen tragen einen immer noch die Füße über den Platz. Damit diese wohl verpackt sind, gibt's hier die besten Golfschuhe für 2017.

Wir haben für Sie eine Auswahl an Golfschuhen für die Saison 2017 zusammengestellt, von der wir glauben, dass Sie die besten Schuhe abdeckt. (Foto: FootJoy/adidas/Puma/Ecco/Nike)
Wir haben für Sie eine Auswahl an Golfschuhen für die Saison 2017 zusammengestellt, von der wir glauben, dass Sie die besten Schuhe abdeckt. (Foto: FootJoy/adidas/Puma/Ecco/Nike)

Sind es in den letzten und wahrscheinlich auch noch den nächsten Wochen eher gedeckte Farben und gebrauchte, ausgetretene Winterstiefel, die die Fairways der Nation dominieren, kommen aber schon bald wieder bessere Zeiten auf uns zu. Farbenfroher, lockerer und leichter wird es an den Füßen wenn die neue Saison losgeht.

Damit Sie genau für diesen Moment gerüstet sind, haben wir für Sie die besten fünf Modelle für 2017 zusammengestellt. Egal ob für die eigenen Füße oder zum Fest für die Lieben - neue Golfschuhe sind immer etwas schönes und fast schon magisches.

Ecco Cool - Die coolste Erfindung seit Golfschuhen ohne Spikes

Das neue Aushängeschild der 2017er Kollektion von Ecco setzt in Sachen Technologie und Performance neue Maßstäbe und ist einer der innovativsten Golfschuhe in den letzten Jahren. Dank ihres Partners Gore-Tex konnte der dänische Schuhfabrikant technologisch aus dem Vollen schöpfen und den „Cool“ mit allen Raffinessen gegen jedwede Witterungsbedingungen wappnen.

Das neue Modell ist in fünf verschiedenen Farben erhältlich. (Foto: Ecco Golf)

Das neue Modell ist in fünf verschiedenen Farben erhältlich. (Foto: Ecco Golf)

„Gore-Tex Surround“ lautet dabei das Stichwort und ist eine Technologie die den Fuß vor Nässe von außen, wie von innen schützen soll. Dank der Gore-Tex Membran die zwischen dem inneren Futter des Schuhs und dem optisch sichtbaren Äußeren liegt, gerät zunächst einmal kein Wasser in den Schuh. Das wahrlich neue beim Cool-Modell ist jedoch die Sohle bzw. das was zwischen der Sohle und dem Fußbett des Schuhs liegt und den Fuß gleichzeitig kühlen und erfrischen soll, aber auch warm und trocken halten soll.



Mit diesen neuen Technologien und dem optisch ansprechendem neuen Design kommt man also nicht umher, das neue Modell des dänischen Schuhmachers für 2017 auf dem Zettel zu haben.

Nike Lunar Control Vapor - vom Schneemobil inspiriert

Der neue Golfschuh von Nike setzt optisch wieder einmal Akzente und kommt mit einer neuartigen Sohlentechnologie daher, die von Schneemobil-Profilen inspiriert wurde und neue Maßstäbe bei der Stabilität und Traktion setzen soll. Die sogenannte „Articulated Integrated Traction Sole“ ist dabei in drei Abschnitte aufgeteilt, die allesamt über eine individuelle Spike-Anordnung verfügen.

Von Schneemobilen inspirierte Sohlen weist der Nike Lunar Control Vapor auf. (Foto: Nike)

Von Schneemobilen inspirierte Sohlen weist der Nike Lunar Control Vapor auf. (Foto: Nike)

So zieht sich eine geschwungene Mittelsohle in S-Form von vorne nach hinten durch die Unterseite des Schuhs und wird von zwei kleineren Kontaktpunkten (an der Ferse und an der Spitze) ergänzt. Die zahnähnlichen Kunststoffspikes sollen für möglichst viele Kontaktpunkte mit dem Untergrund sorgen und dem Spieler maximale Kontrolle und Gefühl bieten.



Von Rory McIlroy bereits Mitte 2016 getestet, wurde der Schuh vom diesjährigen FedEx-Cup-Sieger beim letzten WGC des Jahres auch gleich ins Spiel gebracht. Was also für einen Saisonsieger taugt, sollte für Sie ebenfalls genau das Richtige sein.

Adidas Tour 360 Boost - der Klassiker mit Updates

Der Topseller aus Herzogenaurach geht inzwischen bestimmt in seine zehnte Saison und wurde über die Jahre immer wieder weiterentwickelt, mit neuen Technologien ausgestattet und optisch aufgehübscht. Diese kontinuierliche Arbeit und Hingabe hat den Schuh neben dem altbekannten adizero-Modell zum Highlight und Klassiker der Golfschuh-Kollektion von adidas gemacht.

Der Tour 360 Boost ist und bleibt ein solider und guter Golfschuhe, der immer eine Alternative ist. (Foto: adidas)

Der Tour 360 Boost ist und bleibt ein solider und guter Golfschuhe, der immer eine Alternative ist. (Foto: adidas)

Der Tour Boost 360 hat dabei inzwischen ein Obermaterial aus weichem, wasserfestem Leder, das Nässe abhält und durch  die sogenannte 360WRAP-Technologie für besonders guten Halt sorgen soll. Die Einlegesohle umschließt den Fuß und die reaktionsfreudige boost™ Technologie sorgt für besonders viel Energie bei jedem Schritt. Die Außensohle mit 10 Stollen setzt auf Spikes und bleibt damit klassisch und torerprobt beim Altbewährten.





Der Klassiker aus dem Hause adidas bleibt also weiterhin zeitlos ohne die neuesten Technologien zu verpassen. Damit ist er auch in der kommenden Saison ein sicheres Backup und eine gute Unterstützung auf den Plätzen dieser Welt.

Footjoy Hyperflex - der sportliche Farbklecks

Mit der inzwischen bewährten und erprobten Flexgrid™-Technologie versehen, ist der Hyperflex von FootJoy auch in seiner nunmehr dritten Saison eine große Empfehlung. Bei der Flexgrid™-Technologie geht es nochmal zur Erinnerung um eine Art Gitter, die das Obermaterial des Schuhs einfasst. Das soll auf der einen Seite Leichtigkeit und Flexibilität bringen, auf der anderen Seite trotzdem die nötige Stabilität bieten. Wasserdicht sind die Schuhe ebenfalls.

Innerhalb von drei Jahren hat sich der Hyperflex zu einem absoluten Spitzenschuh entwickelt. (Foto: FootJoy)

Innerhalb von drei Jahren hat sich der Hyperflex zu einem absoluten Spitzenschuh entwickelt. (Foto: FootJoy)

Optisch brauch man wahrscheinlich nicht mehr viel zu dem Modell sagen, ist es doch FootJoys "coolstes" und bekanntestes Modell in den letzten fünf Jahren geworden. In verschiedenen aufeinander abgestimmten Farbkombinationen kommt der Schuh frisch und locker daher und bietet jung wie ich alt die bestmögliche Performance und Optik. Damit ist er  unserer Meinung nach auch in 2017 wieder eine absolute Empfehlung.

Puma mit drei Modellen für die Damen

Während Puma bereits den Golfschuh-Markt der Herren im Sturm erobert hat und mit den Rickie Fowler typischen High Tops für Aufsehen gesorgt hat, kommen Sie in 2017 mit der bisher besten Damen-Kolletion an den Start. Optisch wie auch technologisch hat sich bei Puma für die Damen "endlich" mal etwas getan, was zu den drei Top-Modellen "Blase Disc", "Ignite Spikeless Sport" und "Tustin Saddle" geführt hat.

Puma bietet den Damen endlich drei vernünftige und gute Golfschuhe für 2017. (Foto: Puma)

Puma bietet den Damen endlich drei vernünftige und gute Golfschuhe für 2017. (Foto: Puma)

Dabei ist vom Sneaker-Modell bis zum Sportschuh alles dabei. Neue Schnürtechnologien, von der Raumfahrt inspirierte Sohlen und neue Spike- und Soft-Spike-Technologien stecken in den drei Modellen und werden von einer ansprechenden und nicht zu übertriebenen Optik ergänzt. Preislich spielt Puma wie so oft in einer unserer Lieblingsligen und bietet zwei der Modelle für 140,- € und eins ("Tustin Saddle") für 100,- € an.

Damit stimmen Preis und Leistung bei Puma nun auch bei den Damen überein, weshalb Sie diese drei Modelle unbedingt im Blick haben sollten.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab