European Tour: Bernd Wiesberger zum Auftakt in der Top 15
Aktuell. Unabhängig. Nah.

European Tour: Bernd Wiesberger zum Auftakt in der Top 15

Bernd Wiesberger spielt sich zum Auftakt der Alfred Dunhill Championship in Südafrika unter die Top 15 der European Tour.

Bernd Wiesberger schafft es zum Auftakt in die Top 15 bei der Alfred Dunhill Championship. (Foto: Getty)
Bernd Wiesberger schafft es zum Auftakt in die Top 15 bei der Alfred Dunhill Championship. (Foto: Getty)

Bei der Alfred Dunhill Championship, dem nächsten Turnier, nach der South African Open, der European Tour in Südafrika, gingen vier deutschsprachige Spieler an den Start. Der Österreicher Bernd Wiesberger erwischte dabei den besten Start auf dem Leopard Creek Country Club in Malelane. Bernd Ritthammer und Marcel Siem landen leicht oberhalb des Mittelfelds, während Max Schmitt zum Auftakt deutlich unter seinen Möglichkeiten bleibt.

Bernd Wiesberger schafft sich gute Ausgangslage

Für den zweiten Tag hat Bernd Wiesberger gute Möglichkeiten sich auf die Spitzenränge des Feldes der Alfred Dunhill Championship in Südafrika zu spielen. In der ersten Runde gelang dem Österreicher eine sehr solide 70er Startrunde. Wobei er auf der Back Nine allerdings etwas nachließ, nachdem er zwischenzeitlich bei -3 nach neun gespielten Löchern lag. Auf dem geteilten 14. Rang geht es für ihn in die zweite Runde in Malelane.


Bernd Ritthammer gelang es nicht unter Par zu spielen. Er brachte zum Schluss eine eins über Par ins Clubhaus und belegt am Ende des Tages den geteilten 48. Rang von 156 gestarteten Spielern. Ähnlich erging es Marcel Siem, der genauso wie sein deutscher Mitstreiter aus München abschloss und besonders mit seinem starken Finish, mit zwei Birdies, überzeugte.

Deutlich abgeschlagen landete Max Schmitt mit einer unglücklichen Runde von fünf über Par auf dem geteilten 115. Rang. In den kommenden Tagen muss Schmitt noch einmal auf das Gaspedal treten, um schlussendlich noch den Cut zu schaffen und so am Wochenende noch dabei zu sein.



Südafrikaner führt erneut auf der European Tour

Nachdem letzte Woche bereits Louis Oosthuizen auf der European Tour in seinem Heimatland gewinnen konnte. Führt nun Oliver Bekker das Feld bei der Alfred Dunhill Championship an. Mit einer 66 führt er das Feld mit einem Schlag vor dem Australier Dimitros Papadatos an. Bekker spielte sieben Birdies und lediglich ein Bogey.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab