European Tour: Max Schmitt spielt weiter starkes Golf
Aktuell. Unabhängig. Nah.

European Tour: Max Schmitt spielt weiter starkes Golf

Max Schmitt spielt zum Auftakt der South Africa Open auf der European Tour erneut eine starke Runde und hat gute Aussichten auf eine Top-Platzierung.

Max Schmitt mit starkem Auftakt in Südafrika. (Foto: Getty)
Max Schmitt mit starkem Auftakt in Südafrika. (Foto: Getty)

Die European Tour startet pünktlich zum Nikolaustag in die South African Open in Johannesburg. Die Spieler, die in Südafrika an den Start gehen, spielen auf zwei Plätzen des Randpark GC. Mit dabei gleich fünf deutsche Spieler, die versuchten einen möglichst guten Auftakt zu erwischen.

Max Schmitt ging am Ende des ersten Tages mit als bester deutscher Spieler vom Platz. Mit einer Runde von fünf unter Par erreichte der Newcomer den geteilten achten Rang. Marcel Siem spielte ebenfalls stark auf und konnte sich wie Schmitt, eine -5 erkämpfen.

Auch Bernd Ritthammer startet mit einer sehr guten Runde in Südafrika. Mit vier unter Par ist er nur einen Katzensprung von der Top 5 entfernt. Marcel Schneider spielte sich mit einem Eagle an Loch 12 ebenfalls auf drei unter Par, musste jedoch an Loch 17 noch ein Bogey in Kauf nehmen. Alexander Knappe spielte sich mit einem Doppelpar an Loch 16 auf einen Score von +2 und musste so in den sauren Apfel beißen.

Max Schmitt spielt sich zum Auftakt in die Top 10

Max Schmitt machte zum Auftakt der South African Open in Johannesburg da weiter, wo er in der vorherigen Woche aufhörte. Mit sehr starkem Golf positioniert sich der deutsche Shooting-Star in der Top 10 der European Tour in Südafrika. Am Ende ging Schmitt mit einer -5 vom Firethorn Course des Randpark GC's. Bereits in der letzten Woche schnitt er bei seinem Debüt als volles Mitglied der European Tour der Mauritius Open als geteilter achter ab.

Auch Bernd Ritthammer überzeugte beim Auftakt in Johannesburg mit einer sehr starken vier unter Par. Der frisch gebackene Vater schaffte es mit einer fehlerfreien Runde ohne Bogeys und vier Birdies bis auf den geteilten 14. Rang.



Marcel Siem schaffte es in die Top 10 zu gelangen. Gerade durch sein starkes Finish, bei dem er drei Birdies auf den letzten drei Löchern spielte, gelang es ihm einige Plätze zum Abschluss seines Auftaktes gut zu machen. Am Ende spielte er das gleiche Ergebnis wie Max Schmitt und platziert sich so mit -5 auf dem geteilten achten Rang.

Marcel Schneider spielte zum Auftakt eine zwei unter Par, welches ihm den geteilten 44. Rang erbrachte. Alexander Knappe geschah an Loch 16 ein Fauxpas. Eine acht an dem Par 4 warf den Paderborner auf +2 und den geteilten 154. Rang.

Louis Oosthuizen übernimmt die Führung auf der European Tour in Südafrika

Lokalmatador Louis Oosthuizen spielte die beste Runde zum Auftakt der South African Open. Der Südafrikaner startete auf dem Bushwillow Course in die erste Runde und erspielte sich die alleinige Führung vor dem aus Sambia stammenden Madalitso Muthiya und dem Amerikaner Kurt Kitayama. Oosthuizen drehte vor allem auf der Back Nine mit sechs Birdies so richtig auf. Neben ihm befinden sich noch sieben andere Südafrikaner in der Top 10 des European Tour Events.



Werde jetzt Teil der besten Golf-Community Europas und profitiere von exklusiven Vorteilen, spannenden Events und aufregenden Aktionen in der Golf Post Community!
Die Top 10 Golfdestinationen im "Rest der Welt"

Neben Deutschland und Europa bietet der "Rest der Welt" zahlreiche traumhafte Golfdestinationen. Doch welche ist die Schönste?

Deutschlands bester Golfer aller Zeiten

Bernhard Langer und Martin Kaymer haben bisher jeweils beispiellose Karrieren hingelegt und sind zweifelsohne Deutschlands beste Golfer. Doch wer ist für Sie die wahre Nummer 1?

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab