Aktuell. Unabhängig. Nah.

Thomas Pieters Gastgeber bei Belgian-Knockout-Premiere

Zum ersten Mal seit 18 Jahren kehrt die European Tour 2018 zurück nach Belgien, wo Lokalmatador Thomas Pieters die Kollegen begrüßt.

Thomas Pieters Gastgeber Belgian Knockout 2018
Der Rydercupper begrüßt die European-Tour-Riege zum ersten Turnier in seinem Heimatland seit 18 Jahren. (Foto: Getty)

Spätestens seit der vergangenen Saison übt sich die European Tour in Innovation. So wird beispielsweise im Vorfeld des British Masters die dritte Ausgabe der Hero Challenge veranstaltet, bei der auch Martin Kaymer und Bernd Wiesberger an den Start gehen. In der kommenden Saison ist ein weiteres neues Format geplant, für das die europäischen Profis erstmal seit 18 Jahren wieder nach Belgien zurückkehren: Das Belgian Knockout, bei dem Lokalmatador Thomas Pieters den Gastgeber mimt.

Erstes Turnier in Belgien seit 2000

Seit der letzten Belgian Open im Jahr 2000 wurde dem deutschen Nachbarland kein European-Tour-Turnier mehr ausgetragen - nun soll sich das mit dem besonderem Event im belgischen Antwerpen ändern. Vom 17. bis zum 20. Mai 2018 werden sich die Spieler im Rinkven International Golf Club miteinander messen.

Gastgeber Pieters freut sich über die Gelegenheit, die seiner Meinung nach genau zur rechten Zeit kommt: "Es bedeutet so viel für Belgien, wieder ein European-Tour-Event zu haben", sagte der 25-jährige Ryder Cupper gegenüber der European Tour, "wir hatten in den vergangenen Jahren einen ordentlichen Anstieg des Golfinteresses mit Nicos (Nicolas Colsaerts) Ryder Cup, meinem Ryder Cup und den anderen Olympioniken, also dachten wir, es sei an der Zeit, uns unser eigenes Turnier zurückzuholen."

"Es wird spannend werden", prophezeite er weiter, "we werden ein innovatives neues Format sehen und es wird (das Event) wirklich spannend machen für die Leute, die herkommen, um zuzuschauen und ebenso für die Leute, die es sich zu Hause im Fernsehen ansehen."



Ein Event mit besonderem Wochenende

Die Besonderheit des neuen Events soll im Wochenende liegen. Während nämlich die ersten 36 Löcher noch im üblichen Zählspiel-Modus ausgetragen wird, werden am Wochenende die besten 64 Spieler Mann gegen Mann in Duellen im neuen Zählspiel-Knockout-Format über neun Löcher gegeneinander antreten, aus denen schließlich der Turniersieger hervorgehen wird.

Auf der Suche nach dem Lieblingsschläger

Das Golfbag steckt voller Schläger und nur 14 davon dürfen mit auf die Runde. Die Frage ist jedoch welcher davon am besten läuft und somit zu Deinem persönlichen Lieblingsschläger wird.

Die Top 10 Golfdestinationen im "Rest der Welt"

Neben Deutschland und Europa bietet der "Rest der Welt" zahlreiche traumhafte Golfdestinationen. Doch welche ist die Schönste?

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab