Aktuell. Unabhängig. Nah.

Forbes-Ranking: Vier Golfstars unter den bestbezahlten Sportlern aller Zeiten

Im neuesten Forbes-Ranking der am besten bezahlten Sportstars aller Zeiten findet man einige Golfstars unter den ersten Plätzen.

Beim Forbes-Ranking liegt Tiger Woods auf dem zweiten Platz. (Foto: Getty)
Beim Forbes-Ranking liegt Tiger Woods auf dem zweiten Platz. (Foto: Getty)

Das Wirtschaftsmagazin Forbes hat eine Liste veröffentlicht, die die am besten bezahlten Sportstars der Geschichte zeigt. Bei dem Ranking wurden unter anderem Gehälter, Einnahmen durch Sponsoren oder Ausrüster, Preisgelder oder Bonuszahlungen bis zum 01. Juni 2017 berücksichtigt. Der 14-malige Majorchampion Tiger Woods muss nur einem Ausnahmeathleten den Vortritt lassen.

Vier Golfprofessionals gehören zu den Top-Verdienern

Auf dem sechsten Rang des Rankings liegt Phil Mickelson mit Gesamteinnahmen von 815 Millionen Dollar (circa 690 Millionen Euro). Der Amerikaner hat unter anderem mit KPMG und Rolex namenhafte Sponsoren an seiner Seite - doch auch die 84 Millionen Dollar (circa 71 Millionen Euro) Preisgeld, die „Lefty“ in seiner Karriere erspielte, können sich sehen lassen.

Der vierte Platz gehört Jack Nicklaus mit 1,2 Milliarden US-Dollar (circa eine Milliarde Euro). Eine seiner Haupteinnahmequellen, neben der erfolgreich hingelegten Karriere, sind die 410 Golfplätze, die er in über 41 Ländern designte.


Knapp vor Jack Nicklaus liegt der im Jahr 2016 verstorbene Arnold Palmer mit 1,4 Milliarden Dollar (circa 1,2 Milliarden Euro). Auch nach seinem Tod im September des letzten Jahres stiegen die Einnahmen noch an. So kamen in den 12 Monaten nach dem Tod alleine 40 Millionen Dollar (circa 33 Millionen Euro), unter anderem durch Verkäufe von Arnold Palmer Kleidung, zu den Gesamteinnahmen hinzu.



Nur dem ehemaligen Basketballstar und sechsmaligen NBA-Champion Michael Jordan (1,85 Milliarden Dollar) muss Golfstar Tiger Woods mit 1,7 Milliarden Dollar (circa 1,4 Milliarden Euro) den Vortritt überlassen. Tiger Woods ist - wie Michael Jordan - eines der Aushängeschilder für den Sportgiganten Nike. Erst Anfang Dezember feierte der 41-Jährige, nach langer Verletzungspause, sein langersehntes Comeback bei der Hero World Challenge und zeigte, dass er mit den anderen Top-Spielern mithalten kann.

Die Top 10 des Rankings im Überblick

1. Michael Jordan (Basketball/1,85 Milliarden Dollar)

2. Tiger Woods (Golf/1,7)

3. Arnold Palmer (Golf/1,4)

4. Jack Nicklaus (Golf/1,2)

5. Michael Schumacher (Formel 1/1,0)

6. Phil Mickelson (Golf/815 Millionen)

7. Kobe Bryant (Basketball/800)

7. David Beckham (Fußball/800)

9. Floyd Mayweather (Boxen/785)

10. Shaquille O'Neal (Basketball/735)

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Die Top 10 Golfdestinationen Europas

In ganz Europa gibt es Golfdestinationen auf allerhöchstem Niveau. Welches Ziel steht bei Dir ganz oben auf der Bucketlist?

10 "Must-Play" Golfplätze in Deutschland

Deutschland hat zahlreiche hervorragende Golfplätze vorzuweisen, doch auf welchen zieht es Sie am ehesten?

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab