Video: Für's Golf aufwärmen wie ein Jon Rahm
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Aufwärmen wie ein Profi – die Routine von Jon Rahm

Wer im Turnier volle Leistung bringen will, der muss sich gut aufwärmen - wie das geht, demonstriert Profi Jon Rahm.

Golf Trainingstipp aufwärmen warm-up Jon Rahm
Wie sich die Profis aufwärmen? Jon Rahm macht es vor. (Foto: Getty)

Wie bei jeder Sportart ist es auch beim Golf enorm wichtig, sich aufzuwärmen. Davon sind auch die Profis nicht ausgenommen und gehen mit gutem Beispiel voran, wenn sie zeigen, dass die richtige Warm-Up-Routine hervorragende Turnierrunden gebären kann - so wie beim Spanier Jon Rahm, der im vergangenen Jahr zum Rookie des Jahres der European Tour gekürt wurde und nun im Vorfeld der WGC - Mexico Championship sein Ritual zum Aufwärmen demonstrierte.

65 Minuten Aufwärmen vor der Runde - mit Musik

65 Minuten, bevor Jon Rahm auf die Runde startet, beginnt er sein Warm-Up. Begleitet wird der Jungstar dabei von Musik seiner Wahl, denn bevor er überhaupt den ersten Schläger in die Hand nimmt, zieht er zunächst kabellose Kopfhörer an. Mit dem richtigen Sound beginnt er dann auf dem Putting Green mit dem Aufwärmen - 20 lange Putts und 14 kurze versucht er zu lochen.

Die nächste Station ist das Chipping Green, wo der 23-Jährige den Ball mit zehn Chips und sieben Pitches aus dem Rough auf das Grün verfrachtet. Auf der Driving Range geht es schließlich ans lange Spiel: Auf 11 Schläge mit dem Lob Wedge (60°) lässt der Spanier 13 mit dem 52°-Wedge folgen, bevor er sich die Eisen 9 (5 Schläge), 7 (6 Schläge) und 4 (7 Schläge) vornimmt.

Mit dem Holz 3 macht Rahm noch einmal 8 Schläge, ebenso mit dem Driver, danach folgen nochmal 3 mit dem Eisen 7, bevor er den Kreis letztlich mit finalen Putts erneut auf dem Putting Green schließt. Dieses Warm-Up des erfolgreichen Profis kann Ihnen als Blaupause für Ihr eigenes Aufwärmen vor der Runde dienen und kann nach Belieben variiert werden.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab