Aktuell. Unabhängig. Nah.

Etwas Sommer im April – Eine Golfreise mit Steffen Bents

Der Kälte entfliehen und in der Sonne golfen - so stellt man sich das perfekte Frühjahr vor. Steffen Bents über seine Golfreise nach Andalusien.

Das Islantilla Golfresort in Andalusien - ein guter Ort für die Saisonvorbereitung. (Foto: Steffen Bents)
Das Islantilla Golfresort in Andalusien - ein guter Ort für die Saisonvorbereitung. (Foto: Steffen Bents)

Wie in jedem Frühjahr eines Jahres zieht es mich mit einigen begeisterten Golfern in den Süden. Mit der festen Absicht nach dem langen und kalten Winter etwas Sommer und Sonne zu tanken, ging die Reise in diesem Jahr ins Islantilla Golfresort nach Andalusien. Das Golfresort liegt Nahe der kleinen Stadt Lepe nicht unweit von Huelva unmittelbar hinter der portugiesischen Grenze. So war bei dem einen oder anderen die Verwunderung groß, als unser Zielflughafen Faro in Portugal hieß. Man könnte durchaus auch direkt Sevilla oder sogar Huelva anfliegen. Durch die besseren Verbindungen an die Algarve und die Anfahrt von nur einer Stunde nach Islantilla fiel die Entscheidung durch die Zeitzone zu fahren aber leicht.

Das Islantilla Golfresort in Andalusien

Zum Hotel:
Das Hotel mit seinen 4 Sternen ist durchaus etwas in die Jahre gekommen, was aber auch etwas den Charme der Anlage ausmacht. Die sauberen Zimmer, das gute Essen und der gemütliche Bar-Bereich machen es trotzdem zu einem guten Hotel. Einzig im Pool- und Fitnessbereich sollte bald Hand angelegt werden.

Zum Golfplatz:
Der 27-Loch-Golfplatz, unterteilt in drei 9-Loch-Plätze, kann in verschiedenen Kombinationen bespielt werden. Die Löcher 1-9 sind eher anspruchsvoll. Einige Doglegs und blinde Schläge erfordern taktisches Verständnis. Die Bahnen 10-18 sind neben engen und trickreichen Löchern in der Hauptsache etwas fürs Auge. Einige Bahnen liegen hoch über dem kleinen Dorf mit Blick auf den Atlantik. Die Bahnen 19-27 sind modern gestalten und eher offen. Weniger Baumbestand und mehr Wasser fordern aber auch hier ein genaues Spiel. Ich habe den Platz mit zwei Gruppen in zwei Woche mehrfach gespielt und kann durchaus von einer abwechslungsreichen 27-Loch-Anlage sprechen.

Ausblick auf den Golfplatz des Islantilla Golf Resorts in Spanien. (Foto: Steffen Bents)

Ausblick auf den Golfplatz des Islantilla Golf Resorts in Spanien. (Foto: Steffen Bents)

Zur Übungsanlage:
Die Übungsanlage mit einem Puttinggrün und einem Chippinggrün sowie einer großen Driving Range ist ausreichend aber sicher noch verbesserungsfähig. Gerade bei vielen Gruppen in der Hauptsaison ist sie etwas zu klein geraten. Bei einer guten Organisation und Planung ist aber auch das gut zu händeln. Das Golfresort mit dem dazugehörigen Hotel ist ein Evergreen unter den Kollegen und Golfern und daher immer eine Reise wert.



Die Planung für meine kommenden Winterreisen sind schon in vollem Gange, wieder nach dem Motto „auf der Suche nach etwas Sommer“...

Ihr Steffen Bents

Golf-Erlebnis für Vier in der Golf Lounge Hamburg gewinnen

Gewinne für Dich und drei deiner Freunde zwei Stunden Gaming samt Burgern und jeder Menge Action und Spaß in der Golf Lounge in Hamburg.

Porto Elounda - Drei Übernachtungen, zwei Personen, ein Traumurlaub

Sichere Dir drei Nächte samt Frühstück für zwei Personen im Peninsula Collection Hotel in Porto Elounda auf Kreta. Jetzt mitmachen und gewinnen!

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab