Hero World Challenge: Tiger Woods mit zwei Gesichtern
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Hero World Challenge: Tiger Woods mit zwei Gesichtern

Tiger Woods startet bei Comeback stark in die Hero World Challenge, bricht auf den letzten Löchern jedoch ein. An der Spitze fallen derweil Birdies serienweise.

Tiger Woods machte bei seinem Comeback bei der Hero Wolrd Challenge zum Auftakt lange eine gute Figur.
Tiger Woods machte bei seinem Comeback bei der Hero Wolrd Challenge zum Auftakt lange eine gute Figur. (Foto: Getty)

Tiger Woods ist nach über 16 Monaten wieder zurück im Turniergolf! Der erste Auftritt der Rekord-Weltranglistenersten unter Wettkampfbedingungen hatte jedoch zwei Gesichter. Nach perfektem Start in die Hero World Challenge fiel Woods auf den letzten Löchern doch ans Ende des Feldes zurück und musste der namhaften Konkurrenz, allen voran J.B. Holmes, im elitären 18-köpfigen Feld den Vortritt lassen.

Tiger Woods wechselhaft bei Hero World Challenge

Die Fragezeichen vor Tiger Woods' Rückkehr auf die große Golfbühne waren groß. In welcher körperlichen Verfassung würde sich der 14-fache Majorsieger präsentieren, nachdem er vor wenigen Wochen die geplanten Starts bei der Safeway Open sowie in der Türkei noch abgesagt hatte? Die Antwort gab der Tiger auf bemerkenswerte Art. Schnell nutzte er die ersten Birdiechancen zu Schlaggewinnen und spielte sich bereits auf den ersten acht Bahnen auf vier unter Par und zwischenzeitlich auf den zweiten Platz.

Bogey auf unmittelbar folgenden Par-5-Löchern brachten die ersten Dämpfer, von denen sich der Amerikaner jedoch vorläufig unbeeindruckt zeigte. Bis kurz vor Schluss der ersten Runde hielt sich Tiger Woods in hervorragender Ausgangsposition für den weiteren Turnierverlauf. Dann zeigte sich jedoch, dass der Golf-Superstar aktuell noch eher der Sprinter und nicht der Ausdauersportler ist.

Zwei Doppelbogeys zu einem Zwischenergebnis von einem Schlag über Par bedeuteten im Clubhaus bei "Seinem" Turnier auf den Bahamas doch einen nach dem so vielversprechenden Auftakt unerwarteten Rückschlag. Mit einem Schlag dahinter erwischte nur Olympiasieger Justin Rose bei der Hero World Challenge einen schlechter Auftakt.



Eagle- und Birdiefestival an der Spitze

Ganz anders an der Spitze des kleinen Feldes. Trotz eines Bogeys am ersten Loch, puttete sich der Amerikaner J.B. Holmes auch dank eines Eagles zu acht unter Par und an die Spitze. Direkt dahinter kamen der Japaner Hideki Matsuyama (-7) und Dustin Johnson (-6) ins Clubhaus des Albany Golf Clubs. Bei dem von Tiger Woods indischem Sponsorpartner unterstützten Event geht es zum Jahresende um ein "Weihnachts"-Preisgeld von 3,5 Millionen US-Dollar.

Der Zwischenstand der Hero World Challenge

Position Spieler Gesamt Runde 1
1 J.B. Holmes -8 -8
2 Hideki Matsuyama -7 -7
3 Dustin Johnson -6 -6
T4 Henrik Stenson -5 -5
17 Tiger Woods +1 +1
18 Justin Rose +2 +2

Aktuelle Artikel - Masters 2019

Brandneue TaylorMade Eisen im Produkttest

Wir suchen Sie! Zusammen mit TaylorMade werden vier eifrige Golf Post Produkttester gesucht, die die aktuellen M5 und M6 Eisen von TaylorMade testen wollen. Bewerben Sie sich jetzt.

Arccos Golf im Gewinnspiel - mit Datenanalyse besser werden

Zusammen mit Arccos Golf verlosen wir vier Sets an "Smart Sensoren". Diese sammeln Daten über Ihr Golfspiel und mithilfe einer App können Sie schneller, gezielter und effizienter Ihre Schwächen aufdecken und verbessern.



Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab