Aktuell. Unabhängig. Nah.

Justin Thomas präsentiert seine Ziele der vergangenen Golf-Saison

Bereits zum zweiten Mal präsentiert Justin Thomas, welche Ziele er sich für seine Golf-Saison vornahm, welche er erreichte und wo es noch haperte.

justin-thomas-ziele-saison
Eins der Ziele von Justin Thomas: Teil des Ryder Cup Teams USA zu sein. (Foto: Getty)

Auf Instagram gab Justin Thomas gestern bekannt, welche Ziele er sich im Vorfeld der vergangenen Saison setzte und zeigt, welche er davon erreicht hat und wo noch Luft nach oben ist. Das soll ihm und seinem Team helfen, sich auf das Wesentliche zu fokussieren und Fans motivieren, einem ähnlichen Konzept zu folgen.

Hoch gesteckte Ziele für Justin Thomas

Nachdem Justin Thomas in der Saison 2016/17 mit dem Triumph bei der PGA Championship und des FedExCups seinen endgültigen Durchbruch feierte, waren die Ziele für die Saison 2017/18 hoch gesteckt. Mit einem Statement veröffentlichte der US-amerikanische Golfstar jetzt seine Vorsätze für die vor Kurzem beendete Saison. Dabei ginge es darum, sich verschiedene Arten von Zielen zu setzen. Ziele die realistisch erreichbar sind, Ziele für die es harte Arbeit benötigt und Ziele die nur äußerst schwer zu erfüllen sind. Er hält dies für so wichtig, dass er sein ganzes Team damit beauftragt, sich eigene Listen zu erstellen. Damit möchte der 25-Jährige sein Team um seinen Vater und Caddie bestens auf die anstehende Saison vorbereiten.

View this post on Instagram

Every year/season my team and I come up with goals for the year... it’s something I’ve always found important. A few goals that are very attainable, some that are going to require some hard work, then some that are extremely difficult. I ask every person in my on course team (caddie, dad, putting coach), to make a their own list. This keeps us all accountable the entire year that everybody is doing what they should be doing on and off the course to make sure we are as ready as possible every time I tee it up. Time to get started on next years list! (And no I will not share it until the season is over 😜😜) I challenge you guys to make your own list of goals and see how many you can achieve!

A post shared by Justin Thomas (@justinthomas34) on

Ausgeglichene Bilanz für Justin Thomas in der Saison 2017/18

Insgesamt 14 Ziele hat sich die zwischenzeitliche Nummer 1 der Welt gesetzt. Eines davon war genau dieses Erreichen der Spitzenposition in der Golfweltrangliste. Zusätzlich schaffte er es in's Ryder-Cup-Team der USA beim Ryder Cup 2018 und gewann mehrere Turniere auf der PGA Tour. Trotzdem geht er transparent mit seinen Zielen um und zeigt, welche er nicht erreichen konnte. Darunter fallen ein Major-Sieg im Jahr 2018 und eine Titelverteidigung. Besonders zu stören scheint ihn, dass er mehr als fünf Doppelbogeys oder schlechter in der gesamten Saison spielte. Hinter diesem Ziel notierte Thomas ein "BIG N". Dennoch bleibt am Ende eine ausgeglichene Bilanz mit sieben erreichten und sieben nicht erreichten Vorsätzen.



Zum Schluss lässt er anklingen, dass auch für die kommende Saison wieder eine Liste erstellt wird, die er seinen Fans allerdings noch nicht verrät. Erst am Ende der Saison werden die Karten wieder auf den Tisch gelegt. Damit will er seine Follower ermuntern, sich ebenfalls Herausforderungen in ihrem Leben zu stellen, indem sie sich eigene Ziele setzen.

Driver: Blick ins Bag der Golf Post User

Wir wissen welche Driver die Profis dieser Welt spielen, doch wirklich spannend wird es doch erst bei uns Amateuren. Der Blick ins Bag der Golf Post User.

Die Top 10 Golfdestinationen im "Rest der Welt"

Neben Deutschland und Europa bietet der "Rest der Welt" zahlreiche traumhafte Golfdestinationen. Doch welche ist die Schönste?

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab