LET: Sieben Deutsche schlagen bei Lalla Meryem Cup ab
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Lalla Meryem Cup: Sieben Deutsche schlagen in Marokko ab

Die Proetten der Ladies European Tour verschlägt es ebenfalls ins marokkanische Agadir. Sieben Deutsche starten beim Lalla Meryem Cup.

Ann-Kathrin Lindner wird zusammen mit sechs weiteren Deutschen beim Lalla Meryem Cup starten. (Foto: SLR Sports Marketing Agency)
Ann-Kathrin Lindner wird zusammen mit sechs weiteren Deutschen beim Lalla Meryem Cup starten. (Foto: SLR Sports Marketing Agency)

Während die Herren der Schöpfung auf königlichem Boden bei der Trophée Hassan II abschlagen, begeben sich die Proetten der Ladies European Tour nur wenige Kilometer entfernt auf die Grüns des Golf de l´Ocean. Beim Lalla Meryem Cup spielen die Damen um 450.000 Euro und natürlich ebenfalls eine besondere Trophäe. Bei der 20. Veranstaltung des Lalla Meryem Cup sind unter den 126 Teilnehmerinnen auch sieben deutsche Spielerinnen. Unter ihnen befindet sich Ann-Kathrin Lindner.

Sieben deutsche Proetten starten in Marokko

Für Ann-Kathrin Lindner nahm das vergangene Turnierwochenende in China ein frühes Ende. Die Deutsche hatte schon am ersten Turniertag wenig Glück und kehrte mit neun über Par ins Clubhaus zurück. Durch eine derartig schlechte Platzierung im Leaderboard verpasste die Deutsche den Cut. Sie wird mit Sicherheit in dieser Woche bei dem Lalla Meryem Cup auf bessere Ergebnisse aus sein. Ann-Kathrin Lindner hat noch gleich sechs weitere Damen aus Deutschland im Schlepptau: Nina Holleder, Steffi Kirchmayr, Isabell Gabsa, Karolin Lampert, Miriam Nagl und Leigh Whittaker sind ebenfalls im Teilnehmerfeld vertreten.

18-jährige Ariya Jutanugarn ist Titelverteidigerin

Vergangenes Jahr sicherte sich Ariya Jutanugarn den Sieg bei dem Lalla Meryem Cup. Als 17-jährige Rookie konnte sie sich mit drei Schlägen Vorsprung auf Charley Hull und Beth Allen als Siegerin durchsetzen und wird auch in diesem Jahr auf ihre jungen Kontrahentinnen treffen. Die Thailänderin Jutanugarn kehrt zum Lalla Meryem Cup als Bestplatzierteste unter den Teilnehmern in der Weltrangliste zurück und befindet sich, nach ihrer achtmonatigen Pause im vergangenem Jahr (Verletzung der Schulter), bereits in Top-Form und bewies dies letzte Woche in China. Bei der Worlds Ladies Championship holte sie sich den geteilten vierten Platz, direkt hinter drei der Top-5-Spielerinnen der Weltrangliste.

25 LET-Rookies mit von der Partie

Gleich 25 Rookies der Ladies European Tour haben es geschafft, sich über die Lalla Aicha School in Marrakesch für das Turnier qualifiziert. Unter ihnen befindet sich die zur Zeit unter den Rookies führende Nicole Broch Larsen aus Dänemark, Sally Watson aus Schottland, Patricia Sanz Barrio aus Spanien und Victoria Lovelady aus Brasilien.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Deutschlands bester Golfer aller Zeiten

Bernhard Langer und Martin Kaymer haben bisher jeweils beispiellose Karrieren hingelegt und sind zweifelsohne Deutschlands beste Golfer. Doch wer ist für Sie die wahre Nummer 1?

Auf der Suche nach dem Lieblingsschläger

Das Golfbag steckt voller Schläger und nur 14 davon dürfen mit auf die Runde. Die Frage ist jedoch welcher davon am besten läuft und somit zu Deinem persönlichen Lieblingsschläger wird.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab