Aktuell. Unabhängig. Nah.

LPGA Tour: Brooke Henderson gewinnt windige Lotte Championship

Brooke Henderson setzte sich im windigen Hawaii durch und holt ihren sechsten Sieg auf der LPGA Tour, Azahara Munzo wird zweite.

Brooke Henderson gewinnt mit 20 Jahren ihr sechstes Turnier auf der LPGA Tour. (Foto: Getty)
Brooke Henderson gewinnt mit 20 Jahren ihr sechstes Turnier auf der LPGA Tour. (Foto: Getty)

Brooke Henderson ging als Führende ins Finale der Lotte Championship und verwandelte diese Führung souverän in ihren sechsten Sieg auf der LPGA Tour. Während ihre Konkurrentinnen sich mit den windigen Bedingungen schwer taten, gehörte Henderson mit ihrer 69er Runde zu den Besten auf dem Platz. Besser war nur Azahara Munoz, die mit ihrer 67er Runde vier Schläge hinter der Kanadierin landete. Auch die drittplatzierte Ariya Jutanugarn brachte eine 69er Runde zustande. Die beiden deutschen Spielerinnen, Sophia Popov und Leticia Ras-Anderica waren in Hawaii am Cut gescheitert.

Sechster Sieg auf der LPGA Tour für Brooke Henderson

Brooke Henderson baute ihre Führung mit zwei Birdies auf der Front Nine aus. Auch von dem Schlagverlust, den sie an Loch 12 notierte, lies sie sich nicht beirren und legte weitere zwei Schlaggewinne nach. Mit ihrem Sieg macht die erst 20-Jährige das vierte Jahr in Folge mit einen LPGA-Tour-Sieg perfekt. Inspirieren lies sie sich von Pernilla Lindberg, die bei der ANA Inspiration kürzlich ihren ersten Majorsieg holte. "Ich habe das Playoff gesehen und ihren Mut und die Entschlossenheit, die sie hatte und dachte mir, dass kann ich auch. Ich verdanke ihr viel in dieser Woche.

Henderson widmet ihrem Sieg den Opfern und Überlebenden des Humboldt Bus-Unglücks, bei dem Anfang April ein Bus mit dem Team der Humboldt Broncos, einem Team der Kanadischen Junioren Eishockey Liga, in der Nähe von Armley, Kanada mit einen Truck kollidierte. !6 Menschen wurden getötet, 13 weitere verletzt. "Ich will allen Überlebenden, die immer noch kämpfen und allen, die von uns gegangen sind, zeigen, dass wir für sie da sind und sie unterstützen. Sie werden immer in unseren Gedanken und Gebeten sein", sagte Henderson Gegenüber der LPGA.

Azahara Munoz nimmt Schwung raus

Für die zweitplatzierte Azahara Munoz war der starke Wind sogar von Vorteil. "Ich habe versucht, eine höhere Schwungeschwindigkeit zu erreichen. Also habe ich versucht schneller zu schlagen, aber ich wurde zu schnell." Aufgrund des Windes habe sie sanfter schwingen müssen. "Ich habe mich darauf konzentriert, einfach sanft zu schlagen und es hat wirklich funktioniert." Ihre 67er Runde ist der Beweis dafür.  "Tatsächlich habe ich so früher geschlagen, als ich 2014 wirklich gut gespielt habe, aber dann wollte ich etwas länger werden. Ich glaube ich muss zurück zu dem gehen, was ich früher gemacht habe."

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab