Aktuell. Unabhängig. Nah.

Martin Kaymer erhält Spielberechtigung für PGA Tour 2018/19

Martin Kaymer bleibt auch in der kommenden Saison volles Mitglied der PGA Tour. Dem Mettmanner ist eine Aufhebung des Turnierminimums gewährt worden.

Martin Kaymer bleibt in der kommenden Saison vollwertiges Mitglied der PGA Tour. (Foto: Getty)
Martin Kaymer bleibt in der kommenden Saison vollwertiges Mitglied der PGA Tour. (Foto: Getty)

Martin Kaymer musste befürchten, die nächste Saison auf der PGA Tour aussetzen zu müssen. Aufgrund von Verletzungspausen konnte er die Anforderungen der PGA Tour nicht erfüllen, um sich die Tourkarte für die kommende Saison zu sichern. Jetzt ist ihm aber ein Antrag auf Aufhebung des Turnierminimums gewährt worden, mit der verletzungsbedingten Pause als Begründung. Damit bleibt Martin Kaymer auch in der kommenden Saison vollwertiges Mitglied mit uneingeschränktem Spielrecht auf der amerikanischen Tour.

Martin Kaymer behält Spielberechtigung auf der PGA Tour

Martin Kaymer äußerte sich selbst zu seiner erneuerten Spielberechtigung: „Ich habe dieses Jahr aufgrund von Verletzungen einige Turniere auf der PGA Tour verpasst, die eigentlich fest eingeplant waren. Leider konnte ich deshalb das erforderliche Minimum von 15 Turnieren nicht erfüllen, bin aber umso glücklicher, dass unser Antrag auf Aufhebung des Turnierminimums für die letzte Saison genehmigt wurde. Ich freue mich, auch in der kommenden Saison weiterhin als volles Mitglied auf der PGA Tour spielen zu können.“

Es war eine anhaltende Verletzung am Handgelenk durch einen verschobenen Knochen, die den Mettmanner in der vergangenen Saison lange beschäftigte. Anfang des Jahres war er deswegen gezwungen, einige Turniere auszusetzen, musste die Honda Classic sogar aufgeben. Das brachte seinen Saisonplan gründlich durcheinander. Schon im Jahr zuvor hatten ihn Verletzungen geplagt, in dem Fall war es die Bizepssehne, die er lange ignorierte und die sich deshalb über Monate hinzog.



Das Handgelenk hatte Mitschuld daran, dass Kaymer die Saison 2017/18 im FedExCup-Ranking auf dem 213. Platz beendete und sich auch deswegen nicht für die kommende Saison qualifizieren konnte. Kaymer ist erst seit 2018 wieder Mitglied der PGA Tour, zuvor hatte er zwei Jahre lang nicht in den USA gespielt, um sich ganz auf die European Tour zu konzentrieren. Die sogenannte "medical exemption" ist für Kaymer deshalb enorm wichtig, auch in dem Versuch einen Aufwärtstrend einzuleiten. Erst vor wenigen Wochen hatte Kaymer sich von seinem langjährigen Caddie Craig Connelly getrennt, in der Hoffnung, durch eine eingreifende Veränderung sein Leistungstief beenden zu können.

10 "Must-Play" Golfplätze in Deutschland

Deutschland hat zahlreiche hervorragende Golfplätze vorzuweisen, doch auf welchen zieht es Sie am ehesten?

10 "Must-Play" Golfplätze im "Rest der Welt"

Die Qual der Wahl: Wählen Sie aus den zehn schönsten Golfplätzen der Welt Ihren Favoriten.  

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab