Aktuell. Unabhängig. Nah.

PGA McGladrey Classic: Alex Cejka schafft mit einer 67 den Cut

 

Mit einer starken 67 (-3) schafft Cejka den Cut. Atwal führt - Davis Love III und Jim Furyk auf dem Vormarsch.

Gut in Form: Alex Cejka zeigt in Georgia seine Klasse (foto: getty)

 

 

Gut in Form: Alex Cejka zeigt in Georgia seine Klasse (foto: getty)

SEA ISLAND, Georgia – Der Deutsche Profigolfer Alex Cejka hat mit einer starken 67er Runde (-3) den Cut am zweiten Tag bei der PGA McGladrey Classic mühelos geschafft. Mit 137 Schlägen steht Cejka auf dem geteilten 40. Platz.

 

 

In Führung hat sich dagegen der Inder Arjun Atwal gespielt. Einer 67er Auftaktrunde ließ Atwal eine sensationelle 63 (-7) folgen. Damit rangiert er mit 130 Schlägen vor den beiden Ryder-Cup-Teilnehmern Davis Love III und Jim Furyk (beide 131 Schläge), die deutlich Boden gut machen konnten. Der bisherige Führende Budd Cauley befindet sich mit Platz 4 (132 Schläge) weiter in unmittelbarer Schlagdistanz.

 

 

Driver: Blick ins Bag der Golf Post User

Wir wissen welche Driver die Profis dieser Welt spielen, doch wirklich spannend wird es doch erst bei uns Amateuren. Der Blick ins Bag der Golf Post User.

Die Top 10 Golfdestinationen im "Rest der Welt"

Neben Deutschland und Europa bietet der "Rest der Welt" zahlreiche traumhafte Golfdestinationen. Doch welche ist die Schönste?

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab