PGA Tour: Webb Simpson mit fulminanten Finish zur Führung
Aktuell. Unabhängig. Nah.

PGA Tour: Webb Simpson mit fulminantem Finish zur Führung

Nach zwei Runden bleibt es bei den FedExCup Playoffs  der PGA Tour spannend. Webb Simpson übernimmt die Führung, aber ein englisches Trio sitzt ihm im Nacken.

Webb Simpson beim Jubel nach seinem sensationellen Putt zum Eagle und zur Führung auf der PGA Tour an Loch 18. (Foto: Getty)
Webb Simpson beim Jubel nach seinem sensationellen Putt zum Eagle und zur Führung auf der PGA Tour an Loch 18. (Foto: Getty)


Beim zweiten FedExCup Playoff der PGA Tour der Saison 2018, nimmt Webb Simpson die alleinige Führung in die Hand. Dabei ist nach zwei Tagen bei der Dell Technologies Championship noch alles offen und auch Tiger Woods kann am zweiten Tag einen großen Schritt nach vorne Richtung Top-Platzierung machen. Gleich drei Europäer behaupten sich an der Spitze und haben beim Moving Day und in der Finalrunde, die Möglichkeit einen Platz ganz oben oder gar als Sieger zu ergattern.

Webb Simpson übernimmt die Führung bei zweiten FedExCup Playoff

In beeindruckender Manier schaffte es Webb Simpson in der zweiten Runde mit einer Runde von -8 zu glänzen. Besonders sein gelochter Putt zum Eagle an der 18 vom Vorgrün aus rund 22 Metern, sorgte dafür, dass er sich die alleinige Führung unter den Nagel reißen konnte. "Ich war aufgedreht und bei diesen [Schlägen] kann man nur lachen, weil man solche [lange Putts] nicht versucht zu versenken, sondern diese nur in die Nähe [des Lochs] bekommen möchte," sagte Simpson nach seinem fulminanten Eagle Finish.



Tyrell Hatton ist dem Amerikaner allerdings dicht auf den Fersen. Mit seinem jüngst erstandenen Putter im "Golf Galaxy Store" vor dem Finaltag der Northern Trust, gelang es ihm erneut eine sehr starke Runde hinzulegen. Gerade mit seinen 25 Putts konnte er genau wie Simpson mit einer -8 glänzen. Ihn trennt lediglich ein Schlag von dem Führenden, er teilt sich nach zwei gespielten Runden den geteilten zweiten Rang mit Justin Rose bei -10. Rose verzeichnete in Runde 2 eine solide 67 auf dem Par-71-Kurs. Auf Rang 4 rangiert nach den ersten beiden Runden mit Tommy Fleetwood ein weiterer Engländer. Mit -8 ist er drei Schläge von Webb Simpson entfernt.

Tiger Woods spielt sich nach vorne auf der PGA Tour

Nach einem eher durchschnittlichen Start schaffte es Tiger Woods sich in Runde 2 mit einer "Bogeyfreien" 66er Runde nach vorne zu kämpfen. Dem 79-fachen PGA-Tour-Sieger gelang dabei fast der Schritt bis in die Top 20 des Feldes. Bis auf Rang T21 konnte sich die Golflegende heranpirschen und ist mit insgesamt vier unter Par, sieben Schläge von der Führung entfernt. Dabei traf er in der zweiten Runde auch gleich zwei Fairways mehr als am Vortag (12 von 14). "Ich halte den Ball etwas besser im Spiel," verriet Woods der PGA Tour im Anschluss an seine Runde.

Der 14-fache Majorsieger ist bekannt dafür es in den ersten beiden Runden etwas ruhiger angehen zu lassen. Jüngst verriet sein alter Caddie Steve Williams in seinem Buch, dass Woods zu Beginn mehr auf Sicherheit gehe, da er wisse, dass man ein Turnier nicht am Anfang für sich entscheiden könne, es aber in den ersten beiden Runde aus der Hand geben könne. Man darf also gespannt sein, was die nächsten beiden Runden für ihn mit sich bringen und ob er der Spitze noch einmal gefährlich werden kann.




Die derzeitige Nummer Eins der Welt - Dustin Johnson - spielte sich während Woods' Vormasch nicht weiter nach vorne. Zwar spielte er mit einer 69 nur einen Schlag schlechter als beim Auftakt, jedoch rutschte er gleich um acht Ränge auf den geteilten 16. Rang zurück. Einen großen Sprung nach vorne konnte dafür der Spanier Jon Rahm verzeichnen. Nach seinem eher schwachen Auftakt (73) spielte er sich mit einer -4 wieder ins Geschehen und schaffte als geteilter 37. ganz klar den Cut, welcher bei +2 lag.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

10 "Must-Play" Golfplätze im "Rest der Welt"

Die Qual der Wahl: Wählen Sie aus den zehn schönsten Golfplätzen der Welt Ihren Favoriten.  

Die Top 10 Golfdestinationen Europas

In ganz Europa gibt es Golfdestinationen auf allerhöchstem Niveau. Welches Ziel steht bei Dir ganz oben auf der Bucketlist?

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab