Aktuell. Unabhängig. Nah.

PGA Tour: Bryson DeChambeau jagt den nächsten Titel

Bryson DeChambeau zeigt am Moving Day auf der PGA Tour, was in ihm steckt und begibt sich am Finaltag in die Verfolgerposition.

Bryson DeChambeau will sich den zweiten Titel beim diesjährigen FedExCup Playoff sichern. (Foto: Getty)
Bryson DeChambeau will sich den zweiten Titel beim diesjährigen FedExCup Playoff sichern. (Foto: Getty)

Nachdem Webb Simpson, die Führung an Tag 2 mit einem grandiosen Abschluss an Loch 18 übernahm, wurden die Karten am Moving Day bei der Dell Technologies Championship neu gemischt. Besonders Bryson DeChambeau, der Führende des FedExCups konnte sich besonders nach vorne kämpfen und hat so am Finaltag sehr gute Chancen auf einen Sieg. Er spielte mit Tiger Woods in einem Flight zusammen, der ebenfalls stark aufspielte, jedoch nicht allzu viele Birdies verzeichnen konnte. An der Spitze konnte sich indes Abraham Ancer mit einer 65 festsetzten, er führt das Feld nach drei gespielten Runden mit -13, einen Schlag vor Tyrell Hatton und DeChambeau an.

Der "Mad Scientist" schlägt erneut auf der PGA Tour zu

Und auch beim zweiten FedExCup Playoff zeigt Bryson DeChambeau, dass er unbedingt zum Ryder Cup nach Paris mit will. In der dritten Runde ging es für ihn mit seinem Kindheitshelden, wie er selbst im Interview mit der PGA Tour verriet, auf die Runde. Doch DeChambeau ließ sich nicht von den Fans und der Präsenz von Tiger Woods beeinträchtigen und spielte ernorm starkes Golf. Vier Birdies auf der Front Nine, drei auf der Back Nine gepaart mit einem Bogey und einem sensationellen Eagle zum Abschluss, führten den 24-Jährigen Amerikaner zu einem Tagesergebnis von -8. Er konnte so ganze 19 Ränge nach vorne rücken und ist so nur noch einen Schlag von dem Führenden Abraham Ancer entfernt.


Sein Flightpartner Tiger Woods erlebte mit drei Biridies auf der Front Nine einen guten Start in den Moving Day, jedoch konnte er die Tendenz auf der Back Nine nicht ganz halten und kam so mit einer -3 ins Clubhaus. Im Hinblick auf den Finaltag in Norton sagte Tiger Woods gegenüber der PGA Tour: "Ich muss nur irgendetwas tiefes spielen." Er fügte noch hinzu: "Ich weiß nicht, ob es am Ende für den Sieg reichen wird, bei den Jungs die jetzt bei 13 unter [Par] stehen. Denn selbst, wenn ich eine gute Runde spiele, habe ich mich mein Schicksal in dieser Hinsicht nicht in der Hand, da ich ziemlich weit zurück liege." Woods gibt sich realistisch hinsichtlich seiner Siegchancen, er liegt momentan sechs Schläge hinter dem Führenden.

Abraham Ancer führt die Dell Technologies Championship an

An der Spitze setzte sich Abraham Ancer mit einer sehr starken 65 als alleinige Führender fest. Er übernimmt nach dem Moving Day den Posten von Webb Simpson, der es nicht schaffte an seine starken Auftaktrunden anzuknüpfen und mit einem Ergebnis von 76 Schlägen auf -6 und den geteilten 25. Rang fiel. Ancer überzeugte vor allem auf der Front Nine, wo er ganze sechs Birdies verzeichnen konnte. Der Mexikaner, der auch die amerikanische Staatsbürgerschaft inne hält, erinnerte sich im Interview mit der PGA Tour nach seiner Runde zurück an seine Niederlage beim Quicken Loans National, wo er die Führung am Finaltag aus der Hand gab. "Ich werde mich heute noch Mal daran erinnern, wie ich mich an diesem Tag gefühlt habe und was ich hätte besser machen können," sagte der 27-Jährige.




Zu seinen Verfolger gehören mit Tyrell Hatton, Justin Rose und Rory McIlroy auch drei Spieler des europäischen Ryder Cup Teams. Hatton hielt dabei lange Zeit selbst die Führung in den Händen, jedoch versaute er sich den ersten Rang mit einem unglücklichen Doppelbogey an Loch 12. Rose hatte ebenfalls die Möglichkeit, die Spitze zu erklimmen, doch zwei "Back-to-Back-Bogeys" an Loch 11 und 12 verwiesen ihn auf den geteilten 4. Rang. McIlroy hingegen spielte seine bisher stärkste Runde bei der Dell Technologies Championship und schob sich mit seiner 67 auf den geteilten 8. Rang. Bei nur vier Schlägen Rückstand hat er nun gute Chancen, Abraham Ancer am Finaltag zu stürzen.



Werde jetzt Teil der besten Golf-Community Europas und profitiere von exklusiven Vorteilen, spannenden Events und aufregenden Aktionen in der Golf Post Community!
Eine Woche Golfurlaub für zwei Personen im ROBINSON Club Nobilis zu gewinnen

Reise mit etwas Glück zu zweit für eine Woche in den ROBINSON Club Nobilis an der Türkischen Riviera. Jetzt Gewinnspielfrage beantworten und gewinnen.

Golf-Erlebnis für Vier in der GolfLounge Hamburg gewinnen

Gewinne für Dich und drei deiner Freunde zwei Stunden Gaming samt Burgern und jeder Menge Action und Spaß in der Golf Lounge in Hamburg.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab