Aktuell. Unabhängig. Nah.
European Tour: Aufgrund von Unwetter wurde das Spiel beim Andalucia Valderrama Masters um 11:08 Uhr erneut unterbrochen. Wann es weitergeht, ist noch nicht bekannt. Mehr Informationen

PGA Tour: Wie der Vater, so der Sohn – Kevin Tway gewinnt Saisonauftakt

Kevin Tways Vater Bob ist zehnfacher Toursieger, nun gewann auch der Filius erstmals auf der PGA Tour. Sepp Straka verbessert sich.

Kevin Tway gewinnt mit der Safeway Open 2018 sein erstes Turnier auf der PGA Tour. (Foto: Getty)
Kevin Tway gewinnt mit der Safeway Open 2018 sein erstes Turnier auf der PGA Tour. (Foto: Getty)

Kevin Tway gewinnt bei der Safeway Open 2018 sein erstes Turnier auf der PGA Tour. Im Stechen setzte er sich am dritten Extraloch gegen Ryan Moore durch. Zuvor war Brandt Snedeker bereits am ersten Extraloch aus dem Dreier-Playoff ausgeschieden. Tway, 30, ist damit der erste Sieger der PGA-Tour-Saison 2018/19. Für seinen Erfolg im Silverado Resort and Spa North in Kalifornien erhielt der Amerikaner 1,15 Millionen US-Dollar.

Tway profitierte bei seinem Erfolg auch von der Schwäche Snedekers, der mit drei Schlägen Vorsprung auf die Back Nine der Finalrunde gegangen war. Diese spielte der 37-Jährige aber in drei über Par und gab seinen Konkurrenten so die Chance auf das Stechen. Hier war Snedeker, der konstanteste Spieler der ersten drei Turniertage, dann aber schnell geschlagen. Um seinen zweiten Mitbewerber auf den Sieg bei der Safeway Open, Ryan Moore, auszustechen, benötigte Tway zwei weitere Zusatzbahnen.

Wie der Vater so der Sohn

Der Erfolg ist der größte in Tways bisheriger Karriere, doch seinem Vater steht er noch in einigem nach. Denn Kevins Vater Bob, 59, ist zehnfacher Gewinner auf der PGA Tour und siegte 1986 auch bei der PGA Championship. "Ich kann nicht behaupten, meine Tränen sonderlich gut verborgen zu haben", gab Tway Senior im Anschluss an die Safeway Open stolz zu. Sein Sohn, der die "alten Kamellen" über seinen Vater kaum noch hören kann ("Ich höre sie schon mein ganzes Leben lang."), war vor allem mit seinem Finish zufrieden: "Es war gut hintenraus heiß zu laufen. Ich war auf der Front Nine nicht richtig drin." Bei den windigen Bedingungen vor allem auf Fairway-Treffer zu setzen, sei die richtge Entscheidung gewesen.

Sepp Strake

Sepp Straka, der nach der ersten Runde der neuen PGA-Tour-Saison überraschend geführt hatte, verbesserte sich am Finaltag der Safeway Open um 20 Positionen. Mit einer abschließenden 71er Runde (-1) brachte er seinen Gesamtscore auf vier unter Par und beendet sein erstes Event als vollwertiges Mitglied der PGA Tour auf Platz 46. Stephan Jäger, einziger deutscher Starter, verpasste den Cut nach zwei Runden.

PGA Tour Highlights im Video: Safeway Open

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Kurztrip mit Erlebnis-Rundflug zu gewinnen

Gewinnen Sie einen Erlebnisurlaub nach Schleswig-Holstein und bewundern Sie Dithmarschen aus der Luft, inklusive landestypischem Dinner und Übernachtungen im Ringhotel Landhaus Gardels. Jetzt Daumen drücken und gewinnen.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab