Aktuell. Unabhängig. Nah.

PGA Tour: Tiger Woods nach starker Leistung in Lauerstellung

Auf der PGA Tour sichert sich Tiger Woods eine sehr gute Ausgangssituation für das Wochenende, während zwei Deutsche nur knapp den Cut schaffen.

Tiger Woods PGA Tour Valspar Championship Runde 2
Tiger Woods ist nicht zu bremsen - am Wochenende spielt er um den Sieg mit. (Foto: Getty)

Es war ein echter Gänsehaut-Garant bei der Valspar Championship: Bereits mit seinem Auftakt hatte sich Tiger Woods bei seinem fünften Start seit seiner Rückkehr auf die PGA Tour in die Top 10 gespielt, am zweiten Tag dann legte der 14-fache Majorsieger noch einen drauf und beendete seine Runde als geteilter Zweiter hinter dem Kanadier Corey Conners. Mit Stephan Jäger und Alex Cejka schafften beide deutschen Professionals den Sprung ins Wochenende.

Tiger Woods dreht auf der PGA Tour auf

Seine gestrige 70er Runde ergänzte Tiger Woods mit einigen weiteren feurigen Schlägen. Auch wenn der Ball zum Ende hin in der Tasche einer Zuschauerin landete und an Loch 18 ein Bogeyfinish nach sich zog, blieb er ansonsten unbeirrbar und der Schlagverlust sein einziger an diesem Tag. Zwischenzeitlich sorgte der Amerikaner sogar als alleiniger Führender und wird damit bei einigen seiner hartgesottenen Fans für Herzrasen gesorgt zu haben. "Ich habe mich wohl gefühlt da draußen. Heute war ein guter Tag", so Woods nach seiner Runde. Für alle, die es verpasst haben oder einfach noch einmal genießen wollen gibt es jedes einzelne seiner vier Birdies, die ihm schließlich eine 68 auf der Scorekarte und damit den geteilten zweiten Rang neben Paul Casey, Brandt Snedeker, Ryan Palmer und Kelly Kraft (alle -4) einbrachten, hier zu sehen:

Nun gilt es für ihn, auch am Wochenende die konstante Leistung aufrecht zu erhalten, um sich Chancen auf den Sieg zu erspielen und den fulminant aufspielenden Corey Conners - der mit zwei Schlägen Vorsprung (ingesamt -6) die Führung innehält - ordentlich Druck zu machen.



Alex Cejka und Stephan Jäger haben den Sprung ins Wochenende auf der PGA Tour geschafft

Der Deutsche Alex Cejka hingegen musste nach seiner 72er Runde, die auf seine bereits mäßige 73 zum Auftakt folgte, um seinen Einzug ins Wochenende auf der PGA Tour fürchten, am Ende reichte es dann aber doch für den Cut bei drei Schlägen über Par. Er teilt sich nun vor dem Moving Day den 66. Platz unter anderem mit seinem deutschen Kollegen Stephan Jäger. Der Münchener legte zwar eine 74 hin, doch seine Even-Par-Runde vom Donnerstag reichte, um am Wochenende dabei zu sein.

Auf der Suche nach dem Lieblingsschläger

Das Golfbag steckt voller Schläger und nur 14 davon dürfen mit auf die Runde. Die Frage ist jedoch welcher davon am besten läuft und somit zu Deinem persönlichen Lieblingsschläger wird.

10 "Must-Play" Golfplätze in Deutschland

Deutschland hat zahlreiche hervorragende Golfplätze vorzuweisen, doch auf welchen zieht es Sie am ehesten?

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab