Aktuell. Unabhängig. Nah.
European Tour: Aufgrund von Unwetter wurde das Spiel beim Andalucia Valderrama Masters um 11:08 Uhr erneut unterbrochen. Wann es weitergeht, ist noch nicht bekannt. Mehr Informationen

PGA Tour: Tiger Woods verteidigt die Führung

Tiger Woods und Justin Rose führen nach dem zweiten Tag gemeinsam die TOUR Championship an. Der Freitag auf der PGA Tour bot ein Auf und Ab der Gefühle.

pga-tour-tour-championship-2018-runde-2
Tiger Woods liegt auch nach dem zweiten Tag in geteilter Führung. (Foto: Getty)

Die zweite Runde der TOUR Championship ist in den Büchern und bot Spannung bis zum letzten Loch. Allen voran Tiger Woods und Justin Rose lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen über den gesamten Tag. Die Verfolger brachten sich in Position für den Moving Day und für die Major-Sieger 2018 lief der Freitag alles andere als nach Plan.

Tiger Woods in geteilter Führung auf der PGA Tour

In geteilter Führung startete Tiger Woods in den Tag. In geteilter Führung beendete er den Tag. Einzig sein Partner in der Spitzenposition hat sich geändert. Am Samstag geht er dann mit dem Weltranglistenersten Justin Rose in den Moving Day. Die beiden Superstars führen die TOUR Championship nach der zweiten Runde bei sieben Schlägen unter Par an, nachdem sie sich über den gesamten Tag immer wieder um die Führung stritten.

Auf den Front Nine ließ es Tiger Woods ruhig angehen und machte den Turn bei einem Tagesergebnis von Even Par. Ihm im Nacken saß Justin Rose, der im Flight vor ihm auf den Löchern vorlegte. Auf den Back Nine lief Woods' Putter heiß und er lochte spektakuläre Birdie Putts, sodass er nach 15 Löchern bei acht Schlägen unter Par in Führung lag. Ähnlich lief es für Justin Rose, der auf Loch 13 und 14 Birdies verbuchte und auf sieben Schläge unter Par vorrückte. Zu diesem Zeitpunkt lagen die engsten Verfolger bei vier Schlägen unter Par.

Auf Loch 16 ließen Woods und Rose dann Federn. Für Rose stand das Bogey auf der Scorekarte, während Tiger nach unpräzisem Abschlag und unglücklicher Bunkerlage gar das Doppelbogey notierte. Auf dem abschließenden Par 5 spielten beide das planmäßige Birdie, sodass sie am Samstag im letzten Flight auf die Runde gehen.



Die Verfolger kommen nicht hinterher

Engster Verfolger des Spitzenduos ist Rory McIlroy mit fünf Schlägen unter Par auf dem dritten Rang. Insgesamt machten die Spitzenleute um Justin Thomas, Jon Rahm oder Rickie Fowler am Freitag nicht den Eindruck, als dass sie das Tempo von Woods und Rose mithalten könnten. Dennoch liegen die weiteren Favoriten auf die TOUR Championship und den FedEx Cup in Schlagdistanz. Die letzten 36 Löcher der PGA-Tour-Saison versprechen Spannung pur.

Major-Sieger auf Abwegen

Anders verlief die zweite Runde für die Major-Sieger diesen Jahres. Der Masters-Champion Patrick Reed spielte am Freitag eine Runde von vier Schlägen über Par und fiel damit auf den geteilten 27. Rang. Ähnlich verlief die Runde für Open-Champion Francesco Molinari, der nach einer 75er Runde vom geteilten 25. Rang in's Wochenende startet. Besonders bitter erwischte es den Sieger der U.S. Open und PGA Championship, Brooks Koepka, der seine zweite Runde mit acht Schlägen über Par beendete und damit auf dem alleinigen 30. und letzten Rang landete.

Wer gewinnt den Ryder Cup 2018?

Jetzt abstimmen...

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Kurztrip mit Erlebnis-Rundflug zu gewinnen

Gewinnen Sie einen Erlebnisurlaub nach Schleswig-Holstein und bewundern Sie Dithmarschen aus der Luft, inklusive landestypischem Dinner und Übernachtungen im Ringhotel Landhaus Gardels. Jetzt Daumen drücken und gewinnen.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab