Aktuell. Unabhängig. Nah.

Porsche European Open 2018: Stärkstes Starterfeld in der Turniergeschichte

Beim offiziellen Kick-Off-Event der Porsche European Open 2018 kündigen die Turnierverantwortlichen ein beeindruckendes Starterfeld für Ende Juli an.

Auch Titelverteidiger Jordan Smith wird bei Porsche European Open 2018 an den Start gehen. (Foto: Golf Post)
Auch Titelverteidiger Jordan Smith wird bei Porsche European Open 2018 an den Start gehen. (Foto: Golf Post)

Nachdem die Porsche European Open zu ihrer Premiere in Hamburg im Jahr 2017 bereits mit drei Hochkarätern glänzen konnte, geht es in diesem Jahr noch höher hinaus und die Turnierverantwortlichen um Turnierdirektor Dominik Senn von 4sports und Hauptsponsor Porsche kündigten an der Hamburger Elbe, mit Blick auf die neue Elbphilharmonie, gleich mehrere Ausnahmegolfer für Ende Juli an.

Masters-Champion Patrick Reed bei Porsche European Open erneut am Start

Wie bereits 2017 wird Patrick Reed den Weg nach Hamburg auf den Green Eagle Porsche Nordkurs antreten. Der kleine aber feine Unterschied in 2018 wird jedoch ein besonderes Kleidungsstück sein, welches Reed im Gepäck haben wird. Der Amerikaner wird mit nichts geringerem als dem Grünen Jackett des amtierenden Masters-Champions in Hamburg auflaufen und damit für eine gehörige Portion Glamour und Klasse in der Hafenmetropole sorgen.

Reed zur Seite stehen werden dabei die beiden PGA-Tour-Spieler Pat Perez und Charl Schwartzel. Die beiden Profis, die ebenfalls zur Premiere in Hamburg in Jahr 2017 schon am Start waren, scheinen so überzeugt gewesen zu sein, dass ein neuerlicher Start keine Frage war. Doch neben diesen drei Ausnahmegolfern und sicherlich auch spannenden Charakteren ist das Starterfeld für das 40. Jubiläum der European Open weiterhin hochklassig und für European-Tour-Verhältnisse enorm stark.

Bryson DeChambeau kommt erstmals nach Deutschland

So ergänzt der frischgebackene zweimalige PGA-Tour-Sieger und als "Golf-Physiker" bekannt gewordene junge Amerikaner Bryson DeChambeau das 156 Mann starke Feld der Porsche European Open. Erst jüngst beim Memorial Tournament siegreich sorgt DeChambeau mit seiner teils unkonventionellen Equipment-Wahl und seinen One Length Eisen von Cobra Puma immer wieder für Aufsehen. Darüber hinaus begeistert der junge Durchstarter vor allem die jüngeren Generationen im Golfsport und setzt mit seinem Besuch in Deutschland damit ein mehr als positives Zeichen.



Ebenfalls um den Titel kämpfen wird der englische Routinier Paul Casey. Der ehemalige Ryder-Cup-Spieler der seit Jahrzehnten in Amerika lebt und zu diesem Jahr erst wieder die European-Tour-Karte aufgenommen hat, spielt seit Jahren auf einem absoluten Top-Niveau auf der PGA Tour und hat bereits zig Top-Ten-Platzierungen bei Majors vorzuweisen. Sein Start im Team des ebenfalls an den Start gehenden Ryder-Cup-Kapitäns, Thomas Björn, gilt fast als sicher, sodass er gewiss zahlreiche Zuschauer in seinen Bann ziehen wird.

Die Porsche European Open 2018 als Muss für alle Golffans

Somit wird die Porsche European Open 2018 zu einem der am Besten besetzten Turniere im ganzen European-Tour-Kalender und für alle Golffans in Deutschland zu einem absoluten Muss. Daher sollten Sie sich auch schon jetzt das letzte Juliwochenende ganz fett im Kalender markieren und den Weg auf den Green Eagle Porsche Nordkurs planen. Sollten Sie sich bereits Tickets sichern wollen, haben Sie hier die Chance dazu.

Porto Elounda - Drei Übernachtungen, zwei Personen, ein Traumurlaub

Sichere Dir drei Nächte samt Frühstück für zwei Personen im Peninsula Collection Hotel in Porto Elounda auf Kreta. Jetzt mitmachen und gewinnen!

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab