Aktuell. Unabhängig. Nah.

Portland Classic: Masson verabschiedet sich, Putting-Göttin Pettersen führt

Während Suzann Pettersen ihr ganzes Putting-Können auspackt, verpasst Caroline Masson bei der Portland Classic ihren vierten Cut in Folge.

Caroline Masson erlebt bei der Portland Classic kein Happy End. (Foto: Getty)
Caroline Masson erlebt bei der Portland Classic kein Happy End. (Foto: Getty)

Mit einer fehlerfreien 64er Traumrunde setzte sich Suzann Pettersen vor dem Wochenende der Portland Classic auf dem ersten Rang fest und benötigte nur 24 Putts, um ihre Runde zu beenden. Damit liegt für die Norwegerin, die die Portland Classic bereits zweimal gewann, endlich wieder ein Sieg in der Luft. Ein solcher gelang ihr zuletzt vor über einem Jahr bei der Manulife LPGA Classic. Dagegen wird jedoch Brooke M. Henderson kämpfen, die mit Pettersen zusammen auf dem ersten Platz liegt.

Caro Masson verpasst den Cut

Nicht zufriedenstellend verlaufen die Turniere derzeit für Caroline Masson, die die Kingsmill Championship im Mai noch auf dem zehnten Platz abschloss. Seitdem hat bei der deutschen Proette jedoch nicht mehr viel funktioniert und vor der Portland Classic hatte sie bereits drei Cuts in Folge verpasst.

Auch diesmal sollte es nicht sein und Caroline Masson schaffte es mit einem Gesamtscore von +5 nicht ins Wochenende. Dazu hätte sie Suzann Pettersens Putting-Geschick gebraucht, benötigte am Freitag jedoch 30 Putts, um ins Loch zu gelangen. Auch Austin Ernsts GIR-Quote von 15 getroffenen Greens erreichte die gebürtige Gladbeckerin nicht, so dass der Cut, der bei +1 lag, in unerreichbare Ferne rückte.

Zum Zwischenergebnis der Portland Classic

Aktuelle Artikel - Masters 2019

Arccos Golf im Gewinnspiel - mit Datenanalyse besser werden

Zusammen mit Arccos Golf verlosen wir vier Sets an "Smart Sensoren". Diese sammeln Daten über Ihr Golfspiel und mithilfe einer App können Sie schneller, gezielter und effizienter Ihre Schwächen aufdecken und verbessern.

Brandneue TaylorMade Eisen im Produkttest

Wir suchen Sie! Zusammen mit TaylorMade werden vier eifrige Golf Post Produkttester gesucht, die die aktuellen M5 und M6 Eisen von TaylorMade testen wollen. Bewerben Sie sich jetzt.



Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab