Pro Golf Tour: "Neuprofi" Allen John wird Zweiter
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Pro Golf Tour: „Neuprofi“ Allen John wird Zweiter

Zwei Deutsche teilen sich beim dritten Turnier der Pro Golf Tour den zweiten Platz. Besser war in Marokko nur ein Pole.

Der Pole Mateusz Gradecki triumphiert in Casablanca, Marokko, auf der Pro Golf Tour. (Foto: Pro Golf Tour)
Der Pole Mateusz Gradecki triumphiert in Casablanca, Marokko, auf der Pro Golf Tour. (Foto: Pro Golf Tour)

Gelungener Marokko-Auftakt für den Polen Mateusz Gradecki: Mit einem Gesamter-gebnis von 14 unter Par (69, 66, 67) sicherte sich der 24-Jährige den Titel der Open Prestigia 2019 in Casablanca. Nach 54 Löchern verwies er die beiden Deutschen Hurly Long und Allen John auf Rang 2; beide beendeten das Turnier mit 13 unter Par.

Casablanca/Marokko – Die Saison 2018 der Pro Golf Tour hatte er auf Rang 5 been-det und sich damit auf die European Challenge Tour 2019 gespielt. Dass er für diese bestens vorbereitet ist, unterstrich Mateusz Gradecki nun eindrucksvoll bei der Open Prestigia: Mit gesamt 14 unter Par setzte sich der Pole beim dritten Turnier der Pro Golf Tour 2019 durch, das er für seine Saisonvorbereitung nutzte. „Dieser Sieg ist unheim-lich wichtig für mich, denn er zeigt, dass ich im Winter gut gearbeitet habe“, so Gradecki. Gemeinsam mit seinem Coach Mike Bender hatte er in Florida trainiert, außerdem in Spanien gespielt und seine kurzen Eisenschläge verbessert. Die platzierte er in Casablanca mit beeindruckender Präzision und in der Folge vielen Birdiechancen.

Pro Golf Tour: 180 Spieler in Marokko

In Runde 1, die er auf dem Casa-Green-Parcours spielte – das Turnier wurde auf zwei Plätzen ausgetragen, um insgesamt über 180 Teilnehmer unterzubringen – musste er bei fünf Birdies nur zwei Bogeys hinnehmen. In den Durchgängen 2 und 3 blieb er dann fehlerfrei, notierte auf dem Platz Prestigia Tony Jacklin elf Birdies und brachte damit seinen ersten Turniererfolg in diesem Jahr unter Dach und Fach. „Ich wusste, dass die Bedingungen hier auf der Pro Golf Tour hervorragend sein würden, weshalb ich mich in Ägypten und Marokko auf die Challenge-Tour-Saison vorbereite. Dass ich mich nun dermaßen steigern und sogar das Turnier gewinnen konnte, gibt mir natürlich großes Selbstvertrauen“, so der Prestigia-Champion aus dem polnischen Oborniki Ślaskie, einem 10.000-Einwohner-Städtchen nördlich von Wrocław. Die Saisonturniere 1 und 2 der Pro Golf Tour in Ägypten hatte er auf Platz 60 beziehungsweise 3 beendet.

Neben dem Siegerscheck von 5000 Euro erhält Gradecki ebenso viele Punkte für die Pro Golf Tour Order of Merit, womit er sich mit nun insgesamt 6617 Zählern auf Platz 2 der Rangliste verbessert. Mit 8000 Punkten weiterhin in Führung: Hinrich Arkenau aus Lohne, der in Ägypten die Plätze 1 und 2 belegt hatte, bei der Open Prestigia aber ver-letzungsbedingt pausierte. Die nächste Station des Marokko-Swings der Pro Golf Tour ist die Open Casa Green Golf, die auf den Plätzen Casa Green und Palmeraie in Ca-sablanca ausgetragen wird und am 7. Februar beginnt – dann voraussichtlich auch wieder mit Arkenau. Auch hier sind 180 Spieler am Start

(Text: Pro Golf Tour)

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Arccos Golf im Gewinnspiel - mit Datenanalyse besser werden

Zusammen mit Arccos Golf verlosen wir vier Sets an "Smart Sensoren". Diese sammeln Daten über Ihr Golfspiel und mithilfe einer App können Sie schneller, gezielter und effizienter Ihre Schwächen aufdecken und verbessern.

Brandneue TaylorMade Eisen im Produkttest

Wir suchen Sie! Zusammen mit TaylorMade werden vier eifrige Golf Post Produkttester gesucht, die die aktuellen M5 und M6 Eisen von TaylorMade testen wollen. Bewerben Sie sich jetzt.



Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab