Pure Insurance Championship 2017: Bernhard Langer zieht allen davon
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Champions Tour: Bernhard Langer zieht allen davon

Mit seinem Triumph bei der Pure Insurance Championship setzt Bernhard Langer ein Ausrufezeichen in Richtung Saisonsieg.

Pure Insurance Championship 2017 Sieger Bernhard Langer
Bernhard Langer untermauerte einmal mehr seine Dominanz auf der Champions Tour. (Foto: Getty)

Mit 17 Schlägen unter Par und damit drei Schlägen Vorsprung zur Konkurrenz sicherte sich Bernhard Langer auf dem legendären Pebble Beach Golf Links auf der kalifornischen Monterey-Halbsinsel seinen fünften Sieg in dieser Saison und  zementierte auf diese Weise einmal mehr seine absolute Dominanz auf der Champions Tour. Wenige Wochen vor Saisonende - vier Turniere gilt es für die Senioren noch zu bestreiten - vergrößert der 60-Jährige damit erneut seinen Vorsprung im Schwab Cup. Zu seinem nächsten Verfolger Scott McCarron hat er damit nun über 500.000 US-Dollar Abstand.

Auch mit 60 noch kein Ende in Sicht

Erst Ende August hatte die deutsche Golfgröße ihren 60. Geburtstag gefeiert, demonstrierte aber eindrucksvoll, dass ihn auch die Tatsache, dass er nun selbst auf der Seniorentour zur "alten Garde" gehört, keineswegs vom Siegen abhält. Der Anhausener war bereits mit einer 64 in das Turnier gestartet, mit den beiden darauffolgenden 67er Runden machte er schließlich den Sack zu. Besonders gegen Ende seiner Runde gab er nochmal Gas - drei aufeinanderfolgende Birdies fielen auf den Löchern 13 bis 15.

Es war das erste Mal, dass Langer in Pebble Beach ein Sieg gelang. "Es war eine magische Golf-Woche, so schön wie dieser Ort ist und das Wetter war und die Leute, mit denen ich gespielt habe und mein Spiel war wirklich gut", sagte die ehemalige deutsche Nummer eins nach seiner Runde gegenüber der Champions Tour, "es ist ziemlich cool." Auf seinen drei Runden hatte er dank des Pro-Am-Formats eine unübliche Begleitung: Den Junior-Golfer Justin Potwora, mit dem er außerdem den Pro-Junior-Wettbewerb gewann.

Den zweiten Platz hinter Langer sicherte sich mit 14 Schlägen unter Par der Amerikaner Jerry Kelly, mit zwei weiteren Schläge Abstand landete Langers ärgster Schwab-Cup-Konkurrent Scott McCarron auf dem alleinigen dritten Platz.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Adventskalender 2018: 13. Dezember mit dem Golf Club St. Leon-Rot

Gewinne hinter dem 13. Türchen des Golf Post Adventskalenders vier Greenfees inklusive zwei Carts für den Golf Club St. Leon-Rot.

10 "Must-Play" Golfplätze im "Rest der Welt"

Die Qual der Wahl: Wählen Sie aus den zehn schönsten Golfplätzen der Welt Ihren Favoriten.  

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab