Aktuell. Unabhängig. Nah.

Rory McIlroy beinahe zu spät am Tee

Rory McIlroy muss von einer Polizei-Eskorte zum Platz gefahren werden, um noch rechtzeitig zu seiner Tee-Time zu kommen.

rory mcilroy beim ryder cup

Rory McIlroy wäre beinnahe zu spät zum Tee gekommen. Der Nordire hatte sich beim Wecker-stellen in der Zeitzone vertan und sich statt an der Chicagoer Zeit an der New Yorker Zeit orientiert, nach der er erst eine Stunde später hätte aufteen müssen. Der Irrtum fiel ihm gerade noch rechtzeitig auf Mithilfe der Polizei, die ihm auf dem Weg zum Platz mit einer Eskorte freie Fahrt verschaffte, kommt McIlroy 10 Minuten vor Tee Time an.

Einschlagen? Fehlanzeige. Ein paar Probe-Putts müssen reichen und dann geht's los. Den ersten Abschlag - seinen ersten richtigen Schwung für heute - setzt er leicht neben das Fairway. Aber wie es sich für einen Weltranglistenersten gehört, lässt er sich nicht aus dem Konzept bringen, spielt das Loch 1 trotzdem Par und zieht mit dem eingespielten Keegan Bradley gleich. An Loch 4 geht er gar mit einem Birdie in Führung.

Das Adrenalin, das McIlroy jetzt im Blut hat, sollte reichen, die Welt zu erobern.

Kurzurlaub für zwei Personen im 4-Sterne Superior Luxushotel Sonnhof Alpendorf zu gewinnen

Gewinnen Sie mit etwas Glück drei Übernachtungen für zwei Personen (HP) im 4-Sterne Superior Luxushotel Sonnhof Alpendorf. Jetzt mitmachen und Daumen drücken!

Gewinnen Sie jetzt einen von zwei Cobra King F8 Drivern

Wir suchen in dieser Woche eine Dame und einen Herren, die den neuen Cobra King F8 Driver in ihre Taschen aufnehmen dürfen. Machen Sie jetzt mit!

Aktuelle Deals der Woche