Round-Up: Deutsches Trio in den Top 20 auf der Challenge Tour
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Round-Up: Deutsches Trio in den Top 20 auf der Challenge Tour

Während sich die Koreanerinnen beim Team-Wettkampf in ihrem Heimatland durchsetzen, schaffen es drei Deutsche auf der Challenge Tour unter die besten 20.

Florian Fritsch, Max Schmitt und Philipp Mejow sicherten sich bei der Irish Challenge einen Platz in den Top 20. (Fotos: Getty u. Instram/@maxschmittgolf)
Florian Fritsch, Max Schmitt und Philipp Mejow sicherten sich bei der Irish Challenge einen Platz in den Top 20. (Fotos: Getty u. Instram/@maxschmittgolf)

Die Challenge Tour reiste nach Irland zur Irish Challenge und zehn deutsche Teilnehmer gingen an den Start. Auf der LPGA Tour kam es mit der UL International Crown zu einem Team-Wettkampf der besonderen Art.

Challenge Tour: Drei Deutsche in den Top 20

Gleich zehn deutsche Professionals starteten vergangene Woche in die Irish Challenge im Concra Wood GC und drei von ihnen sicherten sich einen Platz in den Top 20. Florian Fritsch, Philipp Mejow und Max Schmitt brachten nach vier Runden ein Gesamtergebnis von -1 ins Clubhaus und durften sich über einen geteilten 17. Rang und knapp 2000 Euro Preisgeld freuen. Mit einem Schlag dahinter sicherte sich Julian Kunzenbacher den geteilten 23. Platz. Ebenfalls im Cut, aber mit Ergebnissen über Par landeten Bernd Ritthammer (+5) und Sebastian Heisele (+6) im Mittelfeld.

Seinen zweiten Sieg auf der Challenge Tour in dieser Saison fuhr Oliver Wilson ein. Der Engländer performte auf dem Par-72-Kurs in Monaghan am besten und setzte sich mit 12 Schlägen unter Par durch. Der Schweizer Marco Iten landete mit zwei Schlägen Rückstand auf Rang 2.

LGPA Tour: Korea gewinnt Team-Wettkampf

Bei der UL International Crown in Incheon, Korea kam es auf der LPGA Tour zu einen ultimativen Team-Wettkampf. Acht Mannschaften spielten drei Sessions Fourball gegeneinander, ehe sich die besten fünf Teams (Korea, Schweden, USA, England und Thailand) am Sonntag in Einzelpartien duellierten. Dort behielten die Koreaner die Oberhand und gewannen drei ihrer vier Einzelmatches. Lediglich So Yeon Ryu teilte ihr Match gegen Lexi Thompson. Mit 15 Punkten und einer Statistik von ingesamt sieben gewonnenen Partien, zwei verlorenen und einem geteilten Match setzten sich die Koreanerinnen um Park, Chun, Kim und Ryu vor den USA und Schweden (jeweils 11 Punkte) durch und wussten ihren Heimvorteil im Jack Nicklaus Golf Club Korea zu nutzen.



Werde jetzt Teil der besten Golf-Community Europas und profitiere von exklusiven Vorteilen, spannenden Events und aufregenden Aktionen in der Golf Post Community!
Driver: Blick ins Bag der Golf Post User

Wir wissen welche Driver die Profis dieser Welt spielen, doch wirklich spannend wird es doch erst bei uns Amateuren. Der Blick ins Bag der Golf Post User.

Die Top 10 Golfdestinationen Europas

In ganz Europa gibt es Golfdestinationen auf allerhöchstem Niveau. Welches Ziel steht bei Dir ganz oben auf der Bucketlist?

2 LESER-KOMMENTARE Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
  1. Isi Gabsa hat sich auf der Symetra-Tour eine volle LPGA-Karte erspielt. Das ist der GP keinen Satz wert. Super.

    Antworten

    • Tobias Hennig

      Liebe Brigitte,
      wie schon in der Mail vorhin erwähnt, bringen wir dazu einen eigenen Text, der momentan in Arbeit ist.
      Liebe Grüße
      Tobias (Team Golf Post)

      Antworten