Aktuell. Unabhängig. Nah.

Sophia Popov sichert sich die Tourkarte für die LPGA Tour

Sophia Popov sichert sich bei der LPGA Q-Series, die Spielberechtigung für die LPGA Tour und ist somit die vierte Deutsche auf der amerikanischen Tour.

Sophia Popov schnappt sich bei der LPGA Q-Series in Pinehurst die LPGA Tourkarte. (Foto: Getty)
Sophia Popov schnappt sich bei der LPGA Q-Series in Pinehurst die LPGA Tourkarte. (Foto: Getty)

Bei der LPGA Q-Series in Pinehurst, ging es für rund 100 Starterinnen über acht Runden, um die Spielberechtigung für die LPGA Tour. Mit am Start war dabei Sophia Popov, die als einzige deutsche Spielerin an den Start ging. Die ersten 45 Spielerinnen würden dabei die volle Spielberechtigung für die Tour bekommen und Popov landete zum Schluss auf dem geteilten 36. Rang, welcher ihr die Tourkarte bescherte.

Sophia Popov nächstes Jahr auf der LPGA Tour

Nach Caroline Masson, Sandra Gal und Isi Gabsa sichert sich nun auch Golf-Proette Sophia Popov die Tourkarte. In Pinehurst bewies sie dabei Durchhaltevermögen und konnte sich trotz acht harter Runden unter die Top 45 mischen und so mit der vollen Spielberechtigung für das Jahr 2019 nachhause fahren. Insgesamt kam Popov mit ihren Rundenergebnissen auf ein Gesamtergebnis von +8 und den geteilten 36. Rang. In den sozialen Medien zeigte sie sich sehr erfreut über die Gewinnung der Tourkarte und dankte vor allem ihren Sponsoren und ihrer Familie für den guten Support.

An der Spitze dominierte die Südkoreanerin Jeongeun Lee mit insgesamt 18 unter Par über acht Runden, dicht gefolgt von der amerikanischen Amateurin Jennifer Kupcho mit -17, das Feld. Die Engländerin Mel Reid, die bereits sechs Turniere auf der LET für sich entschied, schnappte sich bei der Q-Series den achten Platz und spielt somit nächstes Jahr ebenfalls erstklassig auf der LPGA Tour.


Die Spielerinnen, die sich über die LPGA Q-Series qualifizierten, bekommen für das Jahr 2019 eine Mitgliedschaft in der Kategorie 14, der sogenannten "LPGA Priority List", welche darüber entscheidet, bei welchen Turnieren die Proetten schließlich spielen dürfen.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Auf der Suche nach dem Lieblingsschläger

Das Golfbag steckt voller Schläger und nur 14 davon dürfen mit auf die Runde. Die Frage ist jedoch welcher davon am besten läuft und somit zu Deinem persönlichen Lieblingsschläger wird.

Deutschlands bester Golfer aller Zeiten

Bernhard Langer und Martin Kaymer haben bisher jeweils beispiellose Karrieren hingelegt und sind zweifelsohne Deutschlands beste Golfer. Doch wer ist für Sie die wahre Nummer 1?

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab