Aktuell. Unabhängig. Nah.

Staraufgebot beim AT&T Pebble Beach National Pro-Am

Die PGA Tour macht Halt beim AT&T Pebble Beach National Pro-Am. Mit dabei sind auch einige Stars aus Film und Musik.

Brandt Snedeker gewann im vergangenen Jahr mit einem Platzrekord von 267 Schlägen. (Foto: Getty)

In dieser Woche werden wieder einige Golfstars bei dem AT&T Pebble Beach National Pro-Am in Kalifornien an den Start gehen. Gespielt wird auf den drei Plätzen Pebble Beach Golf Links, Spyglass Hill Golf Course und Monterey Peninsula Country Club Shore Course. Bereits seit 1919 besteht der Par 72 -Kurs des Pebble Beach Golf Links, die Anfänge des Turniers werden sogar auf die 1930er Jahre zurückdatiert. Das Feld besteht aus 156 Pros und 156 Amateuren.

Phil als neuer König

Für Phil Mickelson verlief die laufende Saison noch nicht besonders erfreulich. Rücktritt in Torrey Pines aufgrund von Rückenbeschwerden und ein nur mäßiger geteilter 42. Platz bei der Phoenix Open. Allerdings überzeugte der British-Open-Sieger in der Vergangenheit fast immer in Pebble Beach und könnte mit dem Gewinn bereits seines fünften Titel holen. Damit würde Mickelson mit dem zweifachen Major-Sieger Mark O’Meara gleichziehen, dem "King of Pebble Beach". Bei dem mit 6,600,000 Millionen US-Dollar dotierten Turnier werden unter anderem auch "Short Hitter" Jim Furyk, Hunter Mahan, Jason Day und Phoenix-Open-Gewinner Kevin Stadler aufteen. Mit dabei ist auch Alex Cejka als einziger Deutscher. Titelverteidiger Brandt Snedeker, der auch den Rekord von 267 Schlägen im vergangenen Jahr hält, fühlt sich nach seiner Knie-OP im Oktober nach eigenen Aussagen wieder zu 100 Prozent fit.

Stars treffen Stars

Ebenso werden am Donnertag einige bekannte Stars aus der Unterhaltungsindustrie bei dem AT&T Pebble Beach National Pro-Am mitspielen. Darunter sind unter anderem Schauspieler Andy Garcia und Kurt Russell, der elffache Surfweltmeister Kelly Slater, der ehemalige US-Tennisspieler Andy Roddick, sowie Sänger Kid Rock. Der zweifache Sieger Dustin Johnson wird auch auf Wayne Gretzky treffen, ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler und sein zukünftiger Schwiegervater. Ein ähnliches Pro-Am-Format mit Paarungen von Pros und Amateuren bietet auch die European Tour mit der Alfred Dunhill Links Championship in Schottland. Der berüchtigte Cut erfolgt bei dem AT&T Pebble Beach National Pro-Am erst Samstagnacht, am finalen Sonntag werden die führenden 60 Pros und 25 Pro-Am-Teams um den Titel kämpfen. Allein der Sieger erhält 1,188,000 Millionen US-Dollar und 500 FedExCup-Punkte.


Deutschlands bester Golfer aller Zeiten

Bernhard Langer und Martin Kaymer haben bisher jeweils beispiellose Karrieren hingelegt und sind zweifelsohne Deutschlands beste Golfer. Doch wer ist für Sie die wahre Nummer 1?

Driver: Blick ins Bag der Golf Post User

Wir wissen welche Driver die Profis dieser Welt spielen, doch wirklich spannend wird es doch erst bei uns Amateuren. Der Blick ins Bag der Golf Post User.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab