Aktuell. Unabhängig. Nah.

Web.com Tour: Spaun siegt, Stephan Jaeger kämpft um Tourkarte

Der Mann mit der 58er-Runde will auf die PGA Tour und hat ein spannendes Saisonfinale vor sich. J.J. Spaun holt sich ersten Saisonerfolg.

Klappt es mit dem Traum von der PGA Tour? Stephan Jäger kämpft um die Spielberechtigung für die höchste Golfliga. (Foto: Getty)
Klappt es mit dem Traum von der PGA Tour? Stephan Jäger kämpft um die Spielberechtigung für die höchste Golfliga. (Foto: Getty)

Bei der News Sentinel Open sammelte Stephan Jäger wichtige Punkte auf dem Weg zur PGA Tour. J.J. Spaun gelang nach etlichen Top-Ergebnissen der Sieg. An seinem Geburtstag fing er Sam Ryder noch ab und sicherte seinen ersten Karrieretitel.

Stephan Jäger sammelt wichtige Punkte

Den ersten Tag bei der Elli Mae Classic wird Stephan Jäger wohl nie vergessen: Er schoss die erste 58er-Runde im Profi-Golf und ebnete sich den Turniersieg. Der Erfolg brachte ihn auch ganz dicht an die Karte für die PGA Tour, denn Jäger stieg im Top-25-Ranking der Web.com Tour auf einen der begehrten Plätze. Vor dem Saisonfinale wird das Rennen allerdings noch einmal heiß.

Etwas mehr als 1,000 Punkte beträgt der Vorsprung im Web.com-Ranking. Um so wichtiger war es, dass Jäger am Wochenende den 24. Platz mit einem guten Abschneiden auf der News Sentinel Open verteidigen konnte. Mit -14 landete der Münchener auf dem geteilten 21. Rang und strich satte 5,530 US-Dollar Preisgeld ein. Die erspielten Gelder werden eins zu eins in Punkte umgesetzt und so hielt sich Jäger im Bereich der PGA-Tourkarte. In den letzten Wochen der Saison wird es allerdings noch einmal richtig spannend, ob Stephan Jäger seinen Traum von der PGA Tour endlich erfüllen kann.

J.J. Spaun beschenkt sich selbst

Der Sieg bei der Sentinel Open ging an den US-Amerikaner J.J. Spaun, der am Finaltag seinen 26. Geburtstag feierte. Ein grandioses Finish mit fünf Birdies auf der Back Nine der Finalrunde - unter anderem dem Schlaggewinn am 18. Loch - brachten Spaun vorbei an Sam Ryder auf Rang 1. Am Ende reichte ein Schlag Vorsprung auf den zweitplazierten Ryder und Spaun konnte seinen Ehrentag mit dem Turniersieg krönen.



Satte 26 Schläge unter Platzvorgabe waren nötig, damit der US-Pro nach zwei Runner-up und sieben weiteren Top-10-Platzierungen endlich seinen ersten Karrieretitel feiern konnte. Im Vergleich zu Jäger sammelte Spaun 99,000 Punkte für das Web.com-Ranking. Dem dritten in der Top 25 ist die Tourkarte für das kommende Jahr ohnehin nicht mehr zu nehmen.

Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab