Aktuell. Unabhängig. Nah.

„Wir sind begeistert“ – Tiger Woods unterschreibt bei TaylorMade

Auf der größten Golfequipment-Messe der Welt in Orlando, USA, traf Golf Post TaylorMade CEO David Abeles. Der gab den Deal mit Tiger Woods offiziell bekannt.

Tiger Woods hat sich nach dem Ausstieg von Nike aus der Equipmentbranche für TaylorMade als neuen Ausrüster entschieden. (Foto: Twitter.com @TigerWoods)
Tiger Woods hat sich nach dem Ausstieg von Nike aus der Equipmentbranche für TaylorMade als neuen Ausrüster entschieden. (Foto: Twitter.com @TigerWoods)

Tiger Woods hat einen neuen Ausrüstervertrag unterschrieben. Wie auf der PGA Merchandise Show in Orlando bekannt gegeben wurde, werde der 14-fache Majorsieger ab sofort mit dem Equipment von TaylorMade unterwegs sein. David Abeles, CEO von TaylorMade Golf, sagte auf der größten Golfequipment-Messe der Welt gegenüber Golf Post: "Tiger ist nun offiziell Mitglied der TaylorMade-Familie. Er wird von nun an unser Equipment spielen. Wir sind darüber begeistert. Tiger wird auch in die Entwicklung neuer Produkte involviert sein. Er wird nicht nur Schläger für Spieler seines Kaliebers entwickeln, sondern Equipment für alle Spielstärken."

Der Vorstandschef gab gegenüber Golf Post an, Tiger Woods werde zunächst den Driver und das Holz 5 aus der M2-Serie spielen sowie die übrigen Fairwayhölzer der M1-Serie. Eisen werde der 41-Jährige gemeinsam mit TaylorMade entwickeln und sie später in sein Bag aufnehmen. Der Protagonist selbst äußerte sich bislang nur über seine Social-Media-Kanäle. Dort schrieb er: "Nach einigen Monaten des Testens aller erhältlichen Marken ist die Wahl eindeutig TaylorMade. Ich bin stolz, der Familie beizutreten."

TaylorMade CEO David Abeles im Interview

Tiger Woods "nur" ein weiterer Star im Ensemble

Tiger Woods reiht sich neben dem Weltranglistenersten Jason Day, US-Open-Sieger Dustin Johnson und Olympiasieger Justin Rose als weiterer Star in die Riege der TaylorMade spielenden Profis ein. Das Unternehmen mit Sitz im kalifornischen Carlsbad gehört noch zur deutschen Firma Adidas. Der Sportartikelhersteller aus Herzogenaurach sucht allerdings seit mehreren Monaten einen Käufer für seine Golfequipment-Sparte.

Nach dem Austieg von Tiger Woods' bisherigem Equipment-Ausrüster Nike war eine Neuorientierung nötig geworden. Die Marke mit dem "Swoosh" wird Woods zwar weiterhin mit Schuhen und Bekleidung ausstatten, stellt seit Anfang des Jahres aber keine Schläger und Bälle mehr her. Was Letzteres angeht, herrscht schon länger Klarheit beim 79-fachen PGA-Tour-Sieger. Bereits im Dezember entschied er sich "nach intensiven Tests" für die kleinen weißen Kugeln von Bridgstone.



Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab