Aktuell. Unabhängig. Nah.

US Open 2008 – Tiger Woods

Tiger Woods sicherte sich 2008 nach einem 19-Loch-Playoff gegen Rocco Mediate seinen dritten US Open Titel.

Tiger Woods Torrey Pines
Will bei der US Open 2013 wieder zuschlagen: Tiger Woods. (Foto: Getty)

Die US Open 2008 waren eine spannenden Angelegenheit. Nach vier Runden wurde das Feld von Rocco Mediate und Tiger Woods mit jeweils 283 Schlägen (-1 unter Par) angeführt. Das 18-Loch-Playoff führte zu einem Gleichstand - das erste Sudden-Death-Loch brachte schließlich den 14. Major Titel für Woods.

Woods mit Eagle-Putt zum Abschluss der dritten Runde

Die dritte Runde schloss Woods ganz im Stile eines Weltranglistenersten mit Birdie-Eagle ab. Die Zuschauer waren begeistert .. 


Fast unglaublich: Nach dem 19-Loch-Playoff rückte Woods mit der Ursache für seine offensichtlichen Schmerzen raus - er spielte die US Open 2008 mit gebrochenem Schienbein.

 

Hier geht es zu weiteren Golf-Videos.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

10 "Must-Play" Golfplätze in Deutschland

Deutschland hat zahlreiche hervorragende Golfplätze vorzuweisen, doch auf welchen zieht es Sie am ehesten?

Deutschlands bester Golfer aller Zeiten

Bernhard Langer und Martin Kaymer haben bisher jeweils beispiellose Karrieren hingelegt und sind zweifelsohne Deutschlands beste Golfer. Doch wer ist für Sie die wahre Nummer 1?

Schlagworte:

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab