Golf: USGA - United States Golf Association - Definition
Aktuell. Unabhängig. Nah.

USGA – die United States Golf Association

USGA ist die Abkürzung für die United States Golf Association, die Regel-Institution für den Golfsport in den Ländern USA und Mexiko.

USGA Flagge
USGA, die United States Golf Association (Foto: Keith Allison)

Gegründet am 22. Dezember 1984, ist die USGA inzwischen der mitgliederstärkste Golfverband weltweit. Ihren Sitz hat sie seit 1972 in Far Hills im US-Bundesstaat New York. Die USGA ist in den USA verantwortlich für die Vorgaberichtlinien, die Wettspiel-Modalitäten sowie die Förderung und Entwicklung von Golf als Leistungs- und Breitensport.

USGA als Regelkommission und Turnierveranstalter

Nur die USGA darf in den USA im Golfsport Regeln erlassen und Entscheidungen fällen. Als Ausrichter der U.S. Open ist der Verband gemeinsam mit dem englischen Golfverband der weltweit einzige Amateurverband, der ein solch großes und prestigeträchtiges Turnier ausrichtet. Jährlich werden von der USGA neben den U.S. Open noch zwölf andere nationale Turniere ausgerichtet, einschließlich der U.S. Women’s Open und der U.S. Senior Open.

Die Rolle der USGA weltweit

Die United States Golf Association ist außerdem in Zusammenarbeit mit dem Royal Ancient Golf Club of St. Andrews dafür verantwortlich, die fest bindenden Golfregeln für alle Vereine und Verbände der Welt festzulegen.

Werde jetzt Teil der besten Golf-Community Europas und profitiere von exklusiven Vorteilen, spannenden Events und aufregenden Aktionen in der Golf Post Community!
Den Driver des Players Champions Rory McIlroy gewinnen

Rory McIlroy hat bei der Players Championship eindrucksvoll bewiesen, was in ihm und in seinem Equipment steckt. Jetzt haben Sie die Chance, in seine Fußstapfen zu treten und denselben Driver zu gewinnen.

US Masters 2019: Jetzt Ihren Favoriten wählen

Das erste Major des Jahres steht vor der Tür. Im Augusta National GC wollen die Golfstars beim US Masters 2019 die Titelverteidigung von Patrick Reed streitig machen. 

Schlagworte:



1 LESER-KOMMENTAR Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
  1. Ich bin sehr gespannt – und zwar auf Folgendes:

    Im letzten Jahr bin ich mit meiner Frau aus unserem Heimatclub in Deutschland ausgetreten – weil wir in den Frühjahrs-, Herbst- und Sommermonaten in Florida in unserem Haus auf einem Golfplatz verbringen – also überwiegend nur in den Wintermonaten in Deutschland sind.
    Wir sind hier in den USA MEMBER in einem Golfclub – unser Handicap wird über den USGA geführt.
    Wir haben eine entsprechende „Karte“ mit dem Hinweis MEMBER im Golfclub…etc.,
    und unserem Handicap.

    Werden wir wohl überall in Deutschland ohne Probleme mit Greenfee spielen dürfen ???

    Viele Grüße M Herdler

    Antworten