Aktuell. Unabhängig. Nah.

Wells Fargo Championship: Europäer starten stark, Alex Cejka mit Luft nach oben

Zum Auftakt der Wells Fargo Championship spielen sich einige Europäer in die Top Ten, während Alex Cejka mit Even Par startet.

Der Italiener Francesco Molinari (re.) führt das Feld der Wells Fargo Championship nach der ersten Runde an. Alex Cejka starte verhalten. (Foto: Getty)
Der Italiener Francesco Molinari (re.) führt das Feld der Wells Fargo Championship nach der ersten Runde an. Alex Cejka starte verhalten. (Foto: Getty)

In Kürze steht die Players Championship bevor und viele europäische Stars wie Jon Rahm, Alex Noren und Alex Cejka nutzen die Wells Fargo Championship als Generalprobe für das fünfte, inoffizielle Major.

Starker Auftakt für die europäischen Profis

Auf amerikanischem Boden haben zahlreiche europäische Profis bei der Wells Fargo Championship die Chance genutzt sich für die Players Championship warmzuschießen und nach dem ersten Tag die Topplatzierungen in Beschlag genommen. Allen voran wusste der Italiener Francesco Molinari zu überzeugen. Der Routinier, der seit geraumer Zeit auf der PGA Tour unterwegs ist, eröffnete mit einer 66er Runde und zeigte dabei starke acht Birdies.




Nicht minder erfolgreich startete der Schwede Alex Noren in die Players-Generalprobe. Der in der vergangenen Saison dreimal siegreiche Spätzünder sortiert sich nur einen Schlag hinter Molinari auf dem geteilten zweiten Rang ein und liegt bei fünf Schlägen unter Par. Den guten europäischen Auftakt runden der Ire Seamus Power auf Rang T6 und die beiden Spanier Rafa Cabrera Bello und Jon Rahm auf Rang T9 ab.

Alex Cejka startet mit Even Par in die Wells Fargo Championship

Seinen europäischen Kollegen in den Top Ten konnte der deutsche Profi Alex Cejka nicht ganz das Wasser reichen, startete er doch mit einer Runde von Even Par. Der Platzstandard lässt Cejka nach der ersten Runde auf dem geteilten 53. Rang stehen und zeigt, dass es für den Routinier noch gehörig Luft nach oben gibt.


Besonders die erste Hälfte der Front Nine gilt es für Cejka in der zweiten Runde erfolgreicher zu gestalten, sammelte er hier schließlich drei Schlagverluste. Kann er diese im zweiten Durchgang vermeiden, steht einem Auftritt im Wochenende der Wells Fargo Championship nichts im Wege.

Dustin Johnson feiert erfolgreiches Comeback nach Treppensturz

Vor dem US Masters als haushoher Favorit gehandelt, musste die Nummer eins der Welt Dustin Johnson kurz vor dem Beginn des ersten Majors des Jahres verletzungsbedingt die Koffer packen. Ein Treppensturz hatte ihn außer Gefecht gesetzt und den hochgewachsenen Longhitter zu einer Zwangspause verdonnert.




Bei der Wells Fargo Championship zeigte sich Johnson jedoch wieder fit und genesen und erspielte sich zum Auftakt eine 70er Runde. Mit zwei Schlägen unter Par rangiert er auf dem geteilten 15. Rang und hat damit die Spitze noch keineswegs aus den Augen verloren.

Zwischenstand der Valero Texas Open

Position Spieler Gesamt Runde 1
1 Francesco Molinari -6 -6
T2 Alexander Noren -5 -5
T2 J.B. Holmes -5 -5
T2 Grayson Murray -5 -5
T2 Brian Campbell -5 -5
T15 Dustin Johnson -2 -2
T53 Alex Cejka 0 0
T53 James Hahn 0 0

Porto Elounda - Drei Übernachtungen, zwei Personen, ein Traumurlaub

Sichere Dir drei Nächte samt Frühstück für zwei Personen im Peninsula Collection Hotel in Porto Elounda auf Kreta. Jetzt mitmachen und gewinnen!

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab