Aktuell. Unabhängig. Nah.

Diese Termine sollten Sie sich merken – Die wichtigsten Turniere 2018

Damit Sie Saisonhighlights wie den Ryder Cup ja nicht verpassen, haben wir Ihnen hier die wichtigsten Turniertermine 2018 zusammengestellt.

Die wichtigsten Golfturniere der Saison 2018: Diese Termine sollten Sie sich merken. (Foto: Getty)
Die wichtigsten Golfturniere der Saison 2018: Diese Termine sollten Sie sich merken. (Foto: Getty)

Das Golfjahr 2018 hat wieder einige Höhepunkte zu bieten, den größten davon sicher im September, den Ryder Cup in Paris. Außerdem können sich deutsche Golffans auf zwei Turniere auf deutschem Boden freuen. Damit Sie jetzt schon planen können, welche Golfmomente Sie auf keinen Fall verpassen wollen, stellen wir Ihnen die wichtigsten Turniertermine 2018 vor.

Die Saisonhöhepunkte 2018:

1. - 4. März: WGC - Mexico Championship
Der aufregende Teil des Golfjahrs beginnt im März mit der erst zum zweiten Mal stattfindenden World Golf Championship - Mexico Championship. Das Premierenevent hatte im vergangenen Jahr Dustin Johnson gewonnen.

21. - 25. März: WGC - Dell Technologies Match Play
Auch zwei Wochen später, bei dem WGC - Dell Technologies Match Play tritt Dustin Johnson als Titelverteidiger  auf. Dort hatte er 2017 seinen WGC-Grand-Slam vervollständigt. Alle fünf World Golf Championships gewann er mindestens einmal, eine Leistung, die nicht mal Tiger Woods gelang.

5. - 8. April: US Masters in Augusta
Das traditionell erste Major des Jahres steht im April an. In Augusta findet Anfang des Monats der alljährliche Kampf um das Grüne Jackett statt. Das Masters hat mit Danny Willett und Sergio Garcia in den vergangenen Jahren zwei europäische Sieger gesehen. Ob auch 2018 der erste Majorsieger aus Europa kommt?

10. - 13. Mai: PLAYERS Championship
Im Mai greifen die Besten der Welt im TPC Sawgrass wieder das legendäre Inselgrün an. Es geht natürlich um die Players Championship, das inoffizielle, fünfte Major.

14. - 17- Juni: US Open im Shinnecock Hills Golf Club
Wer Brooks Koepka seinen US-Open-Titel streitig machen möchte, muss sich beim schwersten Major des Jahres beweisen. Die US Open findet 2018 in Southampton im Bundesstaat New York statt. Die Zeitverschiebung beträgt also nur sechs Stunden, das Finale wird also wahrscheinlich spät, aber nicht zu einer unmenschlichen Zeit stattfinden.


21. - 24. Juni: BMW International Open in Gut Lärchenhof
Bevor es mit dem europäischen Major weitergeht, lädt die BMW International Open zum Jubiläum in den Golf Club Gut Lärchenhof ein. Zum 30. Mal findet das Turnier statt und Martin Kaymer hat sein Kommen für den runden Geburtstag schon zugesagt.

19. - 22. Juli: The Open Championship in Carnoustie
Das einzige Major auf europäischem Boden findet 2018 in Carnoustie statt. Drei Turniere der Rolex Series zwischen der BMW International Open und der Open Championship sorgen für Vorfreude auf das dritte Major.

26. - 29. Juli: Porsche European Open im Green Eagle
Aufregend geht es mit der Porsche European Open in Hamburg weiter. Seit 2015 findet das Turnier in Deutschland statt und zog 2017 von Bad Griesbach in den Green Eagle Golf Club um.


2. - 5. August: WGC - Bridgestone Invitational
Vor den größten Höhepunkten der Saison trifft sich die Weltelite in Ohio zu einer weiteren World Golf Championship. Hideki Matsuyama gewann hier 2017.

9. - 12 August: PGA Championship
Zum letzten Major wird im August geblasen. Die PGA Championship findet im Bellerive Country Club im mittleren Westen der USA statt. In St. Louis in Missouri verteidigt der Player of the Year 2017, Justin Thomas, seinen ersten Majortitel.

20. - 23- September: TOUR Championship
Schon im September geht dann die PGA-Tour-Saison zu Ende. Nach drei Playoff-Turnieren wird bei der Tour Championship der FedExCup-Sieger gesucht, der zusätzlich zehn Millionen Dollar Preisgeld mit nach Hause nimmt. Unter den 30 besten PGA-Tour-Spielern der Saison hat sich schon manch ein Last-Minute-Kandidat für das amerikanische Ryder-Cup-Team gefunden.

28. - 30. September: Ryder Cup im Le Golf National
Der Teamwettbewerb USA gegen Europa findet nämlich nur eine Woche nach dem Saisonfinale der PGA Tour statt. Im französischen Le Golf National in Paris will Team USA unter der Leitung von Jim Furyk den in Hazeltine gewonnenen Ryder Cup wieder mit über den Atlantik nehmen. Herausforderer ist Team Europe mit Thomas Bjorn an der Spitze.


25. - 28. Oktober: WGC - HSBC Champions
Dass es auch im Herbst nochmal heiß werden kann, beweisen die beiden letzten Höhepunkte der Saison. So brannte Justin Rose bei der WGC - HSBC Champions in China 2017 nochmal ein Feuerwerk ab und krönte so eine erfolgreiche Saison.

15. - 18. November: DP World Tour Championship
Um alles geht es dann schließlich in Dubai, wo die European Tour ihren Saisonsieger sucht. Das Race to Dubai findet hier seinen Höhepunkt.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Big Max Gewinnspiel: Travelcover für Reiselustige zu gewinnen

Wir haben das passende Gewinnspiel für alle Golfreisenden. Denn gemeinsam mit Big Max verlosen wir ein Aqua Travelcover, das sich ideal zum Reisen mit Golfbag eignet.

Gewinnspiel: Startplatz beim Sporthilfe Golf Masters 2018 im Öschberghof zu gewinnen

Gewinne einen Startplatz beim Sporthilfe Masters am 14./15.9.2018 im Öschberghof mit prominenten Flightpartnern und tollem Rahmenprogramm.

Werde jetzt Teil der besten Golf-Community Europas und profitiere von exklusiven Vorteilen, spannenden Events und aufregenden Aktionen in der Golf Post Community!
2 LESER-KOMMENTARE Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab
  1. Moin aus Hamburg,
    zur Info: Der angegebene Termin für die Porsche European Open 2018 in GC Green Eagle ist falsch, nach meiner Kenntnis findet das Turnier einen Monat früher statt.

    Antworten

    • Moin Sabine, vielen Dank für die Info, da hat sich bei uns ein kleiner Fehler eingeschlichen. Du hast natürlich recht, die Porsche European Open 2018 findet Ende Juli statt.

      Sportliche Grüße
      Eric vom Team Golf Post

      Antworten

Aktuelle Deals der Woche