Aktuell. Unabhängig. Nah.

FG Tour V6 Eisen: Die „Most Wanted Players Iron“ von Wilson Staff

Nach wenigen Tagen im Bag verhalfen die Wilson Staff FG Tour V6 Eisen Padraig Harrington nach acht Jahren zum Sieg. Nun wurden sie ausgezeichnet.

Die Wilson Staff FG Tour V6 Eisen haben bereits Turniere gewonnen und wurden nun ausgezeichnet. (Foto: Wilson Staff)
Die Wilson Staff FG Tour V6 Eisen haben bereits Turniere gewonnen und wurden nun ausgezeichnet. (Foto: Wilson Staff)

Die Wilson Staff FG Tour V6 Eisen begeistern nicht nur Tour Pros, sondern überzeugen auch im unabhängigen Test. Nicht nur, dass sie dem mehrfachen Majorsieger Padraig Harrington nach einer gefühlten Ewigkeit zu einem Sieg verhalfen, die Wilson Staff FG Tour V6 Eisen wurden nun auch als "Most Wanted Players Iron" gekührt.

In einem unabhängigen Test der Onlineplattform MyGolfSpy setzten sich die Wilson Staff FG Tour V6 gegen Eisen aller anderen namhaften Hersteller durch. Sie sind die Schläger, die das Spiel am meisten unterstützen. Und auch in Sachen Genauigkeit liegen sie weit vorn, was in der Gesamtwertung Platz 1 für die 2017 runderneuerten Eisen von Wilson Staff bedeutete. Dass sie ausgerechnet in Sachen Fehlerverzeihung besonders überzeugend sind, überrascht nicht. Denn darauf wurde bei Wilson Staff in der Entwicklung viel Wert gelegt.

Größerer Sweetspot, bessere Kontrolle

(Foto: Wilson Staff)

(Foto: Wilson Staff)

Wie schon der Vorgänger, die Wilson Staff FG Tour V4, ist auch in den Wilson Staff FG Tour V6 Wolfram in den Schlägerkopf integriert, der den Sweetspot vergrößert und die Flugkurvenkontrolle verbessert. Insgesamt spielen sich die Eisen durch den im Vergleich zum Vorgängermodell eher mittig angelegten Schwerpunkt im Schlägerkopf ähnlich wie Cavity-Back-Eisen und sind damit besser zu kontrollieren.

Von MyGolfSpy getestet wurden Eisen, die hauptsächlich für sehr gute und sogar Tourspieler entwickelt wurden. So auch die Wilson Staff FG Tour V6, die auf vielen Profi-Touren zum Einsatz kommen und sich im Amateurbereich eher an Single-Handicapper richten.

Padraig Harrington beim Portugal Masters 2016. (Foto: Getty)

Padraig Harrington beim Portugal Masters 2016. (Foto: Getty)



Für ein besonderes Erfolgserlebnis sorgten die FG Tour V6 bevor sie überhaupt auf dem Markt waren. Der irische Majorsieger Padraig Harrington, der nach seinen drei Siegen bei der Open Championship 2007 und 2008 sowie der PGA Championship 2008 viele Jahre auf den nächsten Erfolg warten musste, feierte sein Comeback in den Kreis der Sieger ausgerechnet mit den Wilson Staff FG Tour V6. Beim Portugal Masters im vergangenen Jahr landete der 45-Jährige endlich wieder einmal den großen Wurf - ausgerechnet als er die Wilson Eisen zum ersten Mal im Bag hatte.

Dadurch wurden andere aufmerksam: Mittlerweile haben auch der zweimalige PGA-Tour-Sieger Kevin Streelman und der einmal auf der amerikanischen Profitour erfolgreiche Troy Merritt die Eisen im Bag. Zu den erfolgreichen Staff-Spielern von Wilson gehört auch der viermalige European-Tour-Gewinner Marcel Siem. Eine besondere Geschichte schrieb der bekannte YouTuber Rick Shiels mit den Wilson Staff FG Tour V6. Bei einem Quali-Turnier für die Open Championship lochte er mit seinem Eisen-7 sein aller erstes Hole-in-One.

Das sind die Wilson Staff FG Tour V6

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab