Vorschau: Der Kampf um den Saisonsieg auf der European Tour
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Vorschau: Der Kampf um den Saisonsieg auf der European Tour

Die European Tour und die LPGA Tour steuern in dieser Woche auf ihre Saisonhöhepunkte zu und zwei Deutsche sind mit am Start.

In den Jumeirah Golf Estates in Dubai wird das Saisonfinale der European Tour ausgetragen. (Foto: Getty)
In den Jumeirah Golf Estates in Dubai wird das Saisonfinale der European Tour ausgetragen. (Foto: Getty)

Gleich zwei Saisonfinals stehen in dieser Woche an und zwei Deutsche sind mit am Start. Die European Tour kommt bei ihrem großen Finale in Dubai zum Abschluss, auf der LPGA Tour steigt das letzte Event in Florida. Martin Kaymer und Caroline Masson sind auf ihren jeweiligen Touren am Start. Die PGA Tour verabschiedet sich mit dem letzten regulären Turnier in die Winterpause, bis zum Jahres Ende stehen nur noch besondere Events auf dem Plan. Dafür bekommen gleich drei deutschsprachige Spieler im Sea Island Resort eine Chance.

European Tour: DP World Tour Championship

Den Höhepunkt der European-Tour-Saison bildet die DP World Tour Championship in Dubai. Im vergangenen Jahr gewann Tommy Fleetwood das Race to Dubai der European Tour. Nach Justin Rose' FedExCup Sieg könnte in diesem Jahr ein zweiter Engländer ganz oben stehen. Doch Fleetwood geht nur als Nummer zwei ins Saisonfinale.

Platz eins liegt fest in der Hand von Francesco Molinari, Open-Sieger und Ryder-Cup-Buddy von Fleetwood. Teilt Molinari sich den fünften Platz mit höchstens einem anderen Spieler oder platziert sich sogar besser hat der Italiener den Gesamtsieg sicher. Platziert Molinari sich schlechter, öffnet er Fleetwood die Tür, der mit einem Turniersieg seine Titelverteidigung wahr machen kann. Justin Rose, der wenige Punkte hinter Fleetwood im Race to Dubai liegt, hat rechnerisch keine Chance mehr auf den Gesamtsieg.

Nach seinem geteilten 21 Platz in Südafrika qualifiziert sich auch Martin Kaymer für das Saisonfinale der European Tour, zu dem nur die besten 60 Golfer der Saison zugelassen werden. Kaymer lag nach dem Ende der regulären Saison noch außerhalb der Top 60, sammelte in der Finalserie aber genug Punkte um sich seinen Platz im Finale zu verdienen.

European Tour DP World Tour Championship
Platz Jumeirah Golf Estates, Dubai, Vereinigte Arabische Emirate
Preisgeld 8 Mio. US-Dollar (ca. 7,1 Mio. Euro)
Titelverteidiger Jon Rahm
Headliner Rory McIlroy, Tommy Fleetwood, Patrick Reed
Deutsche Starter Martin Kaymer

PGA Tour: The RSM Classic

Die PGA Tour ist nach dem Ausflug nach Mexiko zurück auf amerikanischem Boden. Die RSM Classic in Georgia ist das letzte reguläre Turnier der PGA Tour vor der Winterpause. Bis zum Ende des Jahres folgen einige besonder Events, darunter die Hero World Challenge, das Einladungsturnier von Tiger Woods und das QBE Shootout, ein Team Event. Erst 2019 geht es dann mit dem Sentry Tournament of Champions weiter, für das sich der Sieger der RSM Classic als letzter Teilnehmer qualifiziert.



PGA Tour The RSM Classic
Platz Sea Island Resort (Seaside), Sea Island, Georgia (USA)
Preisgeld 6,4 Mio. US-Dollar (ca. 5,7 Mio. Euro)
Titelverteidiger Austin Cook
Headliner Webb Simpson, Zach Johnson, Cameron Champ, Patton Kizzire
Deutschsprachige Starter Alex CejkaStephan Jäger und Sepp Straka

LPGA Tour: CME Group Tour Championship

Auch die LPGA Tour veranstaltet in dieser Woche ihren Saisonabschluss. In Florida kämpfen die besten 72 Spielerinnen der Saison, darunter auch Caroline Masson, um den letzten Sieg der Saison. Es entscheidet sich außerdem, wer die Saison 2018 gewinnt.

Vor der CME Group Tour Championship werden die während der Saison gesammelten Punkte so zurückgesetzt, dass die Führende in der Saisonwertung, in diesem Fall Ariya Jutanugarn, zwar einen Vorteil bei ihrem Start in Florida hat, jedoch der Gesamtsieg nicht garantiert ist. Die besten zwölf Spielerinnen haben eine mathematische Chance, die Saisonwertung zu gewinnen, den besten fünf ist mit einem Turniersieg der CME Globe sicher. Neben Jutanugarn sind das Minjee Lee, Brooke Henderson, Nasa Hataoka und Sung Hyun Park.

 

LPGA Tour CME Group Tour Championship
Platz Tiburon Golf Club, Naples, Florida (USA)
Preisgeld 2,5 Mio. US-Dollar (ca. 2,2 Mio. Euro)
Titelverteidiger Ariya Jutanugarn
Headliner Ariya Jutanugarn, Lydia Ko, Minjee Lee
Deutschsprachige Starter Caroline Masson

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Geben Sie uns doch ein kurzes Feedback.

Auf der Suche nach dem Lieblingsschläger

Das Golfbag steckt voller Schläger und nur 14 davon dürfen mit auf die Runde. Die Frage ist jedoch welcher davon am besten läuft und somit zu Deinem persönlichen Lieblingsschläger wird.

Driver: Blick ins Bag der Golf Post User

Wir wissen welche Driver die Profis dieser Welt spielen, doch wirklich spannend wird es doch erst bei uns Amateuren. Der Blick ins Bag der Golf Post User.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab