Aktuell. Unabhängig. Nah.

World Cup of Golf: Die Dänen freuen sich wie die Schneekönige

Dänemark lässt den Rest des Feldes beim World Cup of Golf links liegen, Alex Cejka und Stephan Jäger haben eine kleine Krise zu überwinden.

Sie haben allen Grund sich zu freuen: Sören Kjeldsen (r.) und Thorbjörn Olesen führen beim World Cup of Golf. (Foto: Getty)
Sie haben allen Grund sich zu freuen: Sören Kjeldsen (r.) und Thorbjörn Olesen führen beim World Cup of Golf. (Foto: Getty)

In der ersten Runde des World Cup of Golf im Kingston Heath Golf Club hielten sich die Scores noch bedeckt. In den Fourballs, bei denen am zweiten Tag jeder seinen eigenen Ball spielte und das beste Ergebnis zählt, wurden die Samthandschuhe ausgezogen. Ganz oben steht das Team aus Dänemark mit Sören Kjeldsen und Thorbjörn Olesen, die nur um ein Haar eine gemeinsame 59 verpassten. Alex Cejka und Stephan Jäger hingegen finden sich am anderen Ende des Leaderboards wieder.

Deutschland rutscht gefährlich ab

Es waren nicht die besten Vorraussetzungen für das Team Germany. Nach ihrem Auftakt starteten Cejka und Jäger mit zwei Schlägen über Par in die zweite Runde. Zwar begannen sie stark mit einem Birdie an Loch 1, konnten auf der Front Nine aber keine weiteren Schläge für sich entscheiden und verloren außerdem diesen einen gewonnenen Schlag wieder an Loch 9. Auf der Back Nine sah es mit Schlaggewinnen an Loch 12 und 14 zunächst besser aus. Aber auch hier trübte ein Bogey die Leistung der beiden Deutschen.

Mit einer 71er Runde verbesserte sich Schwarz-Rot-Gold zwar im Vergleich zum Vortag, aufgrund der niedrigen Scores der Konkurrenz blieb es jedoch die schwächste Runde des Tages. Zusammen mit dem Team aus Malaysia teilen Cejka und Jäger sich den letzten Platz.

Bei den Österreichern lief es besser. Bernd Wiesberger und Martin Wiegele gelang es, sich fehlerfrei zu einer 68er Runde zu spielen. Damit liegen sie auf Platz 16 und haben an den kommenden beiden Tagen die Möglichkeit, sich noch ordentlich zu verbessern.



Gibt das den ersten Sieg für Dänemark beim World Cup of Golf?

Noch nie konnte Dänemark den World Cup gewinnen, am Freitag waren sie aber nicht aufzuhalten. Nach ihrer 60er Runde liegen sie mit drei Schlägen vor dem Rest des Feldes. Sie verloren keine Zeit und Kjeldsen setzte schon am dritten Loch mit einem Eagle am Par-4 ein Zeichen. Die Dänen legten gleich noch zwei Schlaggewinne nach und übernahmen mit einem weiteren Eagle an Loch 8, diesmal von Olesen, mit -6 die Spitze. Auf der Back Nine folgten nochmal sechs Birdies und die Dänen kamen aus dem Grinsen nicht mehr heraus. Die Schlaggewinne konnten sie gar nicht schnell genug produzieren und bauten mit einer Serie aus fünf Birdies ihre Führung aus. Als i-Tüpfelchen kam dann noch ein letzter Schlaggewinn an der 18 dazu und machte die 60er Runde perfekt.

China weiterhin in Lauerstellung

Während den Spaniern, den Führenden der ersten Runde, ein wenig das Feuer fehlte und sie sich vorerst mit Rang 3 begnügen müssen, haben die Chinesen die besten Chancen, die Skandinavier unter Druck zu setzen. Ashun Wu und Haotong Li lagen bereits nach der ersten Runde in einer Verfolgerposition. Auch am Freitag ließen sie keinen Schlag liegen, versenkten aber sieben Birdies. Mit drei Schlägen ist der Abstand auf die Dänen nicht klein, aber noch sind zwei Tage zu spielen.

Mit Turkish Airlines in der Business Class nach Dubai

Zusammen mit unserem Partner Turkish Airlines verlosen wir einen unvergesslichen Trip für zwei Personen in der Business Class nach Dubai.

Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab