Aktuell. Unabhängig. Nah.

Open Championship 2018: Tiger Woods mischt lange vorne mit

Tiger Woods hält zum Auftakt der Open Championship lange Kontakt zur Spitzengruppe und muss dann doch dem Carnoustie Golf Links Tribut zollen.

Für Tiger Woods wäre zum Auftakt der Open Championship 2018 tatsächlich mehr drin gewesen. (Foto: Getty)

Mit einer späten Startzeit bedacht ging es für Tiger Woods erst gegen halb vier Nachmittags auf die erste Runde bei der Open Championship 2018. Die Sorgen bezüglich aufziehenden Winden und schwierigeren Bedingungen waren allgegenwärtig, doch das Wetter an der schottischen Küste in Carnoustie präsentierte sich zum Auftakt noch mehr als zurückhaltend. Bei milden Temperaturen und nur sehr leichten Böen konnte Tiger Woods lange überzeugen und zwischendurch sogar glänzen. Die Führung aus der Vormittagssession wurde jedoch nicht mehr angegriffen, so dass Kevin Kisner die Spitze nach Runde 1 inne hat.

Tiger Woods strauchelt kurz vor mörderischem Finish

Ein Auftakt nach Maß war es bei diesem Major für Tiger Woods. Wo er in die US Open 2018 noch mit einem fatalen Triplebogey startete, nutze der wiedergenesene Dominatort vergangener Tage diesmal direkt seine Chance und schlug auf Loch 1 zu. Das Birdie sorgte für ordentlich Rückenwind und Woods spielte befreit und sehr selbstsicher auf. An Loch 4 notierte er direkt den nächsten Schlaggewinn und pirschte sich damit bereits an die Spitzengruppe heran. Die Front Nine schloss Woods schließlich ohne Schlagverlust ab, nur um unmittelbar nach dem Turn dann doch das erste Bogey hinnehmen zu müssen. Davon jedoch unbeeindruckt folgte ein weiterer Schlaggewinn und die richtige Richtung ward erneut eingeschlagen.

Das Ziel ein Polster vor den mörderischen drei letzten Löchern des Carnoustie Golf Links zu erarbeiten schien aufzugehen. Doch tatsächlich noch vor dem schweren Abschluss der Runde erwischte Woods zweimal unglücklich den Bunker. An den Löchern 13 und 15 führte dies zu Schlagverlusten und sein konservatives Spiel vom Tee zahlte sich nicht mehr aus. Zuvor hatte Woods fast zur Gänze auf den Driver verzichtet und starke 72 Prozent der Fairways getroffen.

Woods musste sich schließlich damit abfinden, dass der Platz in Carnoustie selbst bei besten äußeren Bedingungen immer noch der schwerste in der Open-Rota ist. Am Ende überstand der 42-Jährige immerhin die letzten drei Löcher mit einem Ergebnis von Even Par, was am Ende zu einer 71er Runde beitrug. Die Freude über die Rückkehr von Tiger Woods auf europäischen Boden nach drei Jahren überwog jedoch und sein Score und seine Performance zum Auftakt versprechen mehr auf das man sich freuen darf.



Martin Kaymer und Bernhard Langer mit frühem Start in die Open Championship 2018

Im Gegensatz zu Tiger Woods ging es zum Auftakt der Open Championship 2018 für die deutschen Profis Bernhard Langer und Martin Kaymer schon früh auf den Platz. Besonders Kaymer erwischte es mit der ersten Startzeit des Tages recht heftig, sodass er, wie sein Caddy Craig Connelly tweetete, knapp zwölf Stunden vor Woods' Tee Time bereits aufstehen musste.


Aufgrund der frühen Startzeiten der beiden deutschen Profis und den weiteren Hochkarätern in der Vormittagsgruppe haben wir demnach auch bereits eine News dazu veröffentlicht, die Sie hier finden.

Trio in der Verfolgung und große Namen in den Top 10 bei der Open Championship 2018

Während sich Kevin Kisner schon sehr früh mit seiner 66er Runde die Führung sicherte und diese auch bis zum Ende der ersten Runde verteidigen konnte, machte sich ein Trio auf ihn zu verfolgen. Neben den beiden Südafrikanern Zander Lombard und Erin van Rooyen gesellte sich noch der Amerikaner Tony Finau mit einem Ergebnis von vier Schlägen unter Par dazu.




Ein weiteres Trio um den Engländer Danny Willett folgt einen Schlag dahinter und bei einem Ergebnis von zwei Schlägen unter Par tauchen schließlich die ersten Favoriten auf. So zum Beispiel Rory McIlroy, Jon Rahm oder Justin Thomas. Allesamt auf dem geteilten achten Rang und lediglich drei Schläge hinter der Spitze werden sie in Runde zwei versuchen anzugreifen und die Spitze zu erobern. Diese Versuche und die gesamte zweite Runde der Open Championship 2018 können Sie selbstverständlich wieder bei uns im Liveticker verfolgen.

Die besten Schläge vom Auftakt der Open Championship 2018 im Video

Es wurden Eagles gespielt, Schläge aus dem Bunker eingelocht und zahlreiche bärenstarke Putts gespielt. Die besten Schläge des ersten Tages haben wir daher für Sie zusammengefasst.


Werde jetzt Teil der besten Golf-Community Europas und profitiere von exklusiven Vorteilen, spannenden Events und aufregenden Aktionen in der Golf Post Community!
Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab