Aktuell. Unabhängig. Nah.

Cobra King F9 Speedback Fairwayholz

Cobra bringt zur Saison 2019 das King F9 Fairwayholz auf den Markt. Hier gibt es alle Infos!

Das Cobra King F9 Fairwayholz ist der ideale Begleiter zum großem Bruder - dem Driver. Durch leicht angepasste Technologien für das Holz spielt sich dieses sehr ähnlich wie der Driver, besitzt aber ordentliche Power, um weite und kontrollierte Schläge zu produzieren.

Was steckt im Cobra King F9 Speedback Fairwayholz?

Eine CNC-präzisionsgefräste Schlagfläche, die bereits im letztjährigen Driver Bekannt- und Beliebtheit erhielt, macht die Schlagfläche dünner. Durch die maschinelle Fräsung kann die Schlagfläche deutlich dünner gestaltet werden, sodass Gewicht eingespart wird und ca. 4 km/h Geschwindigkeitszuwachs zu vermelden sind - im Vergleich zu einer herkömmlich gefrästen Schlagfläche. Die Technologie wird ebenfalls im aktuellen Drivermodell verwendet.

Die Speedback-Technologie in den Fairwayhölzern benutzt ein niedriges und weit hinten positioniertes Wolfram-Gewicht (Tungsten), um den Schwerpunkt dort zu fixieren. Zusammen mit neuen Baffler-Schienen wird dieser Effekt noch verstärkt. Außerdem soll die Bodeninteraktion optimiert werden, sodass eine höhere Geschwindigkeit ermöglicht werden soll.

Die 360°-Aero-Elemente sind an der Sohle und an der Krone positioniert. Diese dienen dazu den Luftwiderstand zu verringern, sodass das Holz schneller wird. Mehr Geschwindigkeit bedeutet automatisch mehr Länge.

Genau wie beim Driver besitzt auch das Holz eine Krone aus Carbon, die somit Gewicht einspart. Durch die Gewichtsreduzierung in der Krone wandert der Schwerpunkt nach unten, sodass die gewünschten Flugeigenschaften sogar noch verstärkt werden.

Was bietet das Cobra King F9 Speedback Fairwayholz?

Durch das verwendete Gewicht sollen die Flugeigenschaften beeinflusst werden. Die Flugkurve soll eine schnell ansteigende Flugkurve mit maximaler Fehlertoleranz haben.

Mit MyFly8 können Sie spielerisch einfach die Winkel Ihres Fairwayholzes anpassen. Insgesamt acht unterschiedliche Winkel werden pro Holz ermöglicht. Drei davon sind Draw-Positionen - diese eignen sich bestens für Golfer, die Probleme mit Slices haben. Man spricht im Fachjargon von der Draw-Bias (Verzerrung). Sämtliche Schläge werden deswegen etwas mehr nach links verzerrt, was den Slice bekämpft.

Technische Daten und weitere Infos

Verstellbar ja
Lofts 14,5°, 18,5° und 22,5°
Varianten Tour-Variante mit kleinerem Kopfdesign für mehr Kontrolle

Damenversion

Tourversion

18,5°, 22,5° und 25,5°

13,5° und 17,5°

Schaftoptionen

High launch/mid spin Helium 60 (4F2-LITE)

Mid launch/mid spin Fujikura ATMOS Blue 7 (Stiff & Regular)

Fujikura ATMOS 55 für Damen

Mid launch/low spin Project X HZRDUS Smoke 70 (Stiff)

Diverse weitere Schäfte erhältlich

Preis

279,00€

Erhältlich ab Anfang Februar 2019

Weitere Produkte in der Kategorie Fairwayholz