Aktuell. Unabhängig. Nah.

TaylorMade Spider Tour Putter

TaylorMade bringt zur Saison 2017 den Spider Tour Putter auf den Markt. Hier gibt es alle Infos!

Mit Profigolfern entwickelt und auf die Bedürfnisse jedermanns angepasst

Ursprünglich wurde der Putter für Dustin Johnson entwickelt, um ihm bei seiner kleinen Schwäche im Spiel, dem Putten, zu helfen. Das Konzept ist voll aufgegegangen. Seitdem der in Columbia (South Carolina) geborene Golfer auf den Spider Tour gewechsel hat, konnte er seine Putt-Statistik verbessern und die Weltspitze erobern.

Viele weitere Spieler vertrauen auf den Grüns der Profi-Touren ebenfalls auf den TaylorMade Spider Tour Putter und konnten große Titel einfahren. Jason Day, John Rahm und Sergio Garcia sind nur drei der langen Liste von Tour-Professionals, die sich auf den neuen Putter verlassen.

Im Putter wurde die neue PureRoll Technologie verwendet, die es dem Spieler erleichtern soll möglichst viel Top-Spin zu erzeugen, was den Ball schneller starten lässt. Außerdem sind zwölf 45° Grooves aus einem neu entwickelten weicheren Polymer in dem Putter verarbeitet, was auch zu mehr Top-Spin führen soll, der den Ball auf der gewünschten Linie starten und bleiben lassen soll. Nicht nur Profis sollen von dieser Technologie profitieren, sondern jeder Golfer mit jeder Spielstärke.

Der Putter ist mit 3,5° Loft und einem Lie von 70° ausgestattet. Man kann ihn mit 34 oder 35 Inch Schaftlänge kaufen und das Gewicht des Schlägerkopfes beträgt 355 Gramm. Den TaylorMade Spider Tour Putter gibt es in drei verschieden Ausführungen: in komplett rot oder schwarz und silber-rot.

Ab 249,00 Euro ist der TaylorMade Spider Tour Putter zu erwerben.

Weitere Produkte in der Kategorie Putter