Golf: Angle of Attack - Definition
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Angle of Attack – Wichtig für den sauberen Schlag

Der richtige Angle of Attack ist wichtig für einen sauberen Schlag. Der Eintreffwinkel beeinflusst Spin und Flugkurve des Balls.

Der Angle of Attack bestimmt den Spin. (Foto: Getty)

Der "Angle of Attack" ist der Eintreffwinkel, mit dem der Schlägerkopf beim Abschwung auf den Ball trifft. Der Begriff wird hauptsächlich im englischsprachigen Golfbereich verwendet. Der richtige Angle of Attack ist wichtig für einen sauberen Schlag, bei dem der Ball gerade und weit fliegt. Auf einer steilen Schwungebene ist auch der Eintreffwinkel steil, während der Angle of Attack auf einer flachen Schwungebene ebenfalls flach ist. Je größer der Angle of Attack ist, desto mehr Spin bekommt der Ball und desto höher ist normalerweise auch die Flugkurve des Balls.

Viele Faktoren beeinflussen den Angle of Attack

Außer beim Driver sollte der Ball in der letzten Phase der Abwärtsbewegung getroffen werden. Zuerst erfolgt also der Ballkontakt, bevor der Schläger auf den Boden trifft. Damen und Anfänger haben häufig flachere Eintreffwinkel. Profigolfer treffen den Ball dagegen sogar mit einem Fairwayholz in der Abwärtsbewegung, wie Schwunganalysen im Zeitraffer gezeigt haben. Beim Holz 3 liegt der Angle of Attack im Schnitt bei -2,9 Grad. Bei Eisen ist der Winkel entsprechend höher.

Der Angle of Attack wird durch die Ballposition, den Stand des Golfers, die Schwungebene, die Ausrichtung und die Höhe des Tees beeinflusst. Je nach dem individuellen Eintreffwinkel des Spielers sollte sich auch das Equipment der Golfer unterscheiden. Die richtigen Schläger werden beim Fitting angepasst.



Einen Traumurlaub für zwei Personen im Süden Österreichs gewinnen

Erleben Sie den Alpe-Adria-Lifestyle hautnah und gewinnen Sie einen Traumurlaub im Holiday Inn Villach für zwei Personen im Wert von 1500€!

TaylorMade Hi-Toe Wedges von Martin Kaymer sichern!

Sie möchten das beste aus Ihrem kurzen Spiel rausholen? Machen Sie mit und sichern Sie sich die Hi-Toe Wedges von TaylorMade, mit denen auch Martin Kaymer bei der BMW International Open seine Bälle rund um das Grün nah an die Fahne legte.



Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab