Borsheim und Rumford führen in Gleneagles - Siem enttäuscht
Aktuell. Unabhängig. Nah.

Borsheim und Rumford führen in Gleneagles – Siem enttäuscht

Der erste Tag in Gleneagles verlief aus deutscher Sicht enttäuschend. Ein junger Däne hingegen spielt sich wieder ins Rampenlicht.

Olesen erwischt einen super Start in Gleneagles. (Foto: Getty)

Marcel Siem ging am ersten Tag der Johnnie Walker Championship mit 3 über Par ins Clubhaus und musste mitansehen, wie die Konkurrenz an ihm vorbeizog. Am besten machten es der Norweger Knut Borsheim und der Australier Brett Rumford. Sie teilen sich mit 5 unter Par den ersten Platz. Auch der junge Däne Thorbjörn Olesen erwischte einen Sahnetag. Aus Belgien weht außerdem noch ein kalter Wind nach Deutschland - besonders in Richtung Martin Kaymer. Denn der 29-jährige Belgier Nicolas Colsaerts wird mit seinen heutigen Leistungen für unschöne Gedanken bei Kaymer sorgen.

Qualifiziert sich Kaymer noch direkt für den Ryder Cup?

Die einstige Nummer eins der Golferwelt, Martin Kaymer, ist zwar kein Teilnehmer in Gleneagles, wird das Turniergeschehen aber sehr gespannt mitverfolgen. Denn der Belgier Nicolas Colsaerts ist Kaymers ärgster Konkurrent um eine Qualifikation für den Ryder Cup 2012. Und die ersten neun Löcher liefen für den 29-jährigen Colsaerts richtig gut. Mit vier Birdies im ersten Abschnitt brachte er sich an die Spitze der Tabelle. Im zweiten Abschnitt gelang dem Belgier nur noch ein Birdie und er beendete die Runde mit 3 unter Par.

Olesen erwischt einen super Start in Gleneagles. (Foto: Getty)

In Gleneagles für die Wildcard empfehlen

Der Däne Thomas Björn, einer von Europa-Team-Kapitän Jose Maria Olazabal's Assistenten, beendet die Runde mit 2 unter Par. Thomas Björn hat die starken Leistungen von Colsaerts ebenfalls zur Kenntnis genommen: „Wir alle wissen, wozu Nicolas im Stande ist. Man merkt, dass er momentan sehr selbstbewusst ist.“ Somit kann sich Colsaerts berichtigte Hoffnungen auf eine Wild Card machen, sollte er die direkte Qualifikation nicht erreichen.

Noch besser als Colsaerts oder Björn machte es ein anderer Däne: Thorbjörn Olesen. Er ging mit 4 unter Par ins Clubhaus. Somit untermauerte der 22-jährige Youngstar seine positive Bilanz aus der jüngsten Vergangenheit. „Ich habe heute einige gute Abschläge gemacht und genau das war in den letzten Wochen mein Problem“, zeigt sich Olesen über seine starke Leistung am ersten Tag der Johnnie Walker Championship erfreut. Olesen belegte unter anderem zusammen mit dem Schotten Paul Lawrie den 3. Platz.

Am Ende ist der deutsche Hoffnungsträger Marcel Siem, mit einem geteilten 98. Rang, nicht mal bester Vertreter seiner Nation. Stärkster deutscher Teilnehmer an diesem ersten Tag in Gleneagles war der 25-jährige Bernd Ritthammer mit 2 über Par und einem geteilten  79. Platz.



Tagestickets für die Porsche European Open 2019 sichern!

Sichern Sie sich Tagestickets für die Porsche European Open 2019 und erleben Sie Weltklasse-Golfsport hautnah in Hamburg im Green Eagle Golf Courses! Jetzt mitmachen und Tickets sichern!

Titan Golf - zwei Wedges im Gewinnspiel

Extremer Spin für jeden Golfer - das verspricht Titan Golf mit den Razorback SD-1 Milled Wedges. Im aktuellen Gewinnspiel können Sie sich zwei dieser Spin-Monster sichern.



Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab