Das hat meinem Selbstvertrauen einen ordentlichen Schub gegeben
Aktuell. Unabhängig. Nah.

„Das hat meinem Selbstvertrauen einen Schub gegeben“

Maximilian Kieffer begeisterte in Dubai mit seinem geteilten 17. Platz. Aus Südafrika bloggte er für Euch noch kurz vor dem Start.

Maximilian Kieffer schlägt am Donnerstag bei der Joburg Open ab. (Foto: Golf Post)

Hallo zusammen,

viele Grüße aus dem wunderschönen Johannesburg! Am Montag sind wir von Dubai direkt weiter nach Südafrika geflogen. Ich bin wirklich zufrieden mit meinem ersten Auftritt bei der Omega Dubai Desert Classic. Die ersten drei Tage liefen für mich, wir ihr vielleicht verfolgt habt, richtig gut. Die Veranstaltung war zudem bestens organisiert und der Platz war in nahezu perfektem Zustand. Die Grüns waren sehr schnell und aufgrund des böigen Windes eine echte Herausforderung, doch ich bin ordentlich zurecht gekommen. Den ein oder anderen Fehler konnte ich jedoch nicht vermeiden.

Es war eine tolle Erfahrung, wieder ganz oben mitzuspielen zu können, insbesondere bei einem so stark besetzten Feld. Insgesamt kann ich schon sagen: Das Event hat meinem Selbstvertrauen einen ordentlichen Schub gegeben.

Und jetzt bin ich schon wieder in Südafrika, schon wieder dort wo die Saison begann. Ihr merkt, ich bin nur auf Achse. Bei der Joburg Open, die am Donnerstag startet, wird alles etwas anders sein: Das Teilnehmerfeld ist mit 210 Pros das größte in diesem Jahr auf der European Tour. Das ist schon ungewöhnlich. Es wird auf zwei Plätzen gespielt, dem East- und West-Course, um die Spieleranzahl bewältigen zu können. Deshalb muss ich mich diesmal auch auf zwei Kursen einspielen. Leider konnte ich am Montag nur noch fünf Löcher spielen bis ein heftiges Gewitter über Johannesburg einbrach. Am Dienstag musste ich dann 22 Löcher spielen und bin nun dementsprechend etwas groggy. Bei so vielen Spielern hoffe ich erstmal den Cut zu überstehen und dann mal schauen was kommt.

Die aktuelle Diskussion um das Thema Doping im Golfsport habe ich mit Interesse verfolgt. Ich kann nur sagen, dass Kontrollen im Golfsport stattfinden. Persönlich bin ich während meiner Amateurzeit insgesamt vier Mal getestet worden und noch einmal auf der Challenge Tour. Aber beispielsweise mein guter Kumpel Moritz Lampert wurde erst letzte Woche kontrolliert. Insgesamt kann ich mir gut vorstellen, dass sich Betablocker positiv auswirken könnten. Insbesondere beim Putten, wo die Konzentration hochgehalten werden muss.

Wünscht mir viel Erfolg in Südafrika,

ich bin natürlich "clean" am Start 😉

Grüße,

Euer Max Kieffer



Titan Golf - zwei Wedges im Gewinnspiel

Extremer Spin für jeden Golfer - das verspricht Titan Golf mit den Razorback SD-1 Milled Wedges. Im aktuellen Gewinnspiel können Sie sich zwei dieser Spin-Monster sichern.

Callaway Fitting bei der PEO2019 gewinnen!

Gewinnen Sie ein Callaway "Tour Experience" Fitting bei der Porsche European Open 2019 in Hamburg inklusive Tagesticket für die PEO!



Noch keine Kommentare Geben Sie jetzt Ihre Meinung zu diesem Thema ab